| 19:46 Uhr

Kommunalpolitik
Neuer Vize-Chef im Konzer Rathaus

Gratulation an den Nachfolger: Bürgermeister Joachim Weber (links) überreicht die Ernennungsurkunde an Guido Wacht.                        
Gratulation an den Nachfolger: Bürgermeister Joachim Weber (links) überreicht die Ernennungsurkunde an Guido Wacht.                        FOTO: Friedhelm Knopp
Konz. Guido Wacht ist neuer erster hauptamtlicher Beigeordneter der Verbandsgemeinde Konz. Bürgermeister Joachim Weber hat den 47-Jährigen ernannt und als Beamten auf Zeit vereidigt.

Guido Wachts Weg zum Amt des ersten hauptamtlichen Beigeordneten einer Verbandsgemeinde (VG) mag hart und voller Stolpersteine gewesen sein, doch die offizielle Ernennung und Vereidigung ist am Ende nur ein schneller formaler Akt als Tagesordnungspunkt einer Ratssitzung. Keine Fanfaren erklingen im Sitzungssaal des Klosters Karthaus   und kein Feuerwerk knallt los, als Bürgermeister Joachim Weber seinem Amtsnachfolger die Ernennungsurkunde überreicht und als Beamten auf Zeit vereidigt. Die 40 Ratsmitglieder haben sich von ihren Plätzen erhoben und applaudieren herzlich.

„Ich freue mich, die Stadt und die Verbandsgemeinde Konz aktiv unterstützen zu können“, sagt der neue Stellvertreter des Bürgermeisters. Er wolle allen und jederzeit einen offenen Dialog anbieten, und er freue sich auf die Herausforderungen, denn „wie wir alle wissen, gibt es in Konz und in der Verbandsgemeinde  derzeit noch viele offene Baustellen“. Das mag sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne zutreffen. Danach nimmt der neue zweite Mann an der Verwaltungsspitze zunächst wieder auf einem der Zuhörersitze  Platz.  Er wird erst am 15. März offiziell sein Amt antreten.

Am 11. Januar war der CDU-Mann Wacht vom Konzer Verbandsgemeinderat erst in der dritten Abstimmung mit 20 zu 19 Stimmen gegen seinen SPD-Mitbewerber Christian Mews gewählt worden. Wäre es bei  diesem dritten Wahlgang zu einem Stimmenpatt  gekommen, hätte nach der Gemeindeordnung das Los entschieden (der Trierische Volksfreund berichtete).

Guido Wacht, verheiratet und zwei Kinder, wohnt in Konz-Berendsborn, ist Diplom-Bauingenieur und hat ein Referendariat zum höheren Verwaltungsdienst absolviert. Er verfügt über lange Verwaltungserfahrung als Baudirektor beim Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier und war Projektleiter beim Bau des Hochmoselübergangs bei Zeltingen-Rachtig, dem derzeit größten Bauprojekt des Landes.

Guido Wacht tritt an die Stelle des Juristen Joachim Weber (52), der  2008 zum ersten hauptamtlichen Beigeordneten der Verbandsgemeinde Konz gewählt und 2016 im Amt bestätigt worden war. Normalerweise hätte  Weber die Stellung als erster Beigeordneter bis 2024 gehalten – doch der Wechsel von Bürgermeister Karl-Heinz Frieden zum Gemeinde- und Städtebund brachte das Konzer Personalkarussell zum Laufen.

Mit Erfolg kandidierte der CDU-Mann Joachim Weber als Nachfolger bei der vorzeitig erforderlich gewordenen Bürgermeisterwahl im Jahr 2017. Er ist seit Januar dieses Jahres im Amt.