| 19:24 Uhr

Konz steht auf, Konz bleibt bunt: Demo gegen Rechts für Respekt und Menschenwürde

FOTO: Herbert Thormeyer
Konz. Rund 150 Demonstranten haben sich heute Nachmittag in Konz auf den Weg durch die Innenstadt gemacht. In Sprechchören wurden Rassismus und Faschismus angeprangert und mehr Respekt und Toleranz für Flüchtlinge gefordert. Herbert Thormeyer

Besonders die Identitäre Bewegung, die nicht mehr so sehr von "Rassen" spricht, sondern von Fremden, war Ziel der Kritik der Demonstranten. Aber gerade das sei doch Rassismus. Nachts und anonym hatten die Aktivisten der Identitären Bewegung Graffiti-Schmierereien und Propaganda in Konz verbreitet. Jetzt wurde ein Zeichen gesetzt. Die Demonstration wurde von 26 kirchlichen und weltlichen Organisationen unterstützt. Ein weiterer Bericht folgt. doth

Mehr zum Thema: Konzer setzen Zeichen gegen Rassismus