| 17:12 Uhr

Modellbau
Modellbau im Konzer Schulzentrum

Ingo Schumacher aus Mertesdorf hat mehrere Modelle von Zettelmeyer-Baumaschinen nach Konz mitgebracht.
Ingo Schumacher aus Mertesdorf hat mehrere Modelle von Zettelmeyer-Baumaschinen nach Konz mitgebracht. FOTO: Dieter Soltau
Konz. 20 Aussteller locken 250 Besucher in die Mehrzweckhalle zu Eisenbahnen und Autos.

Bei der vierten Konzer Modellbaubörse bieten die Aussteller aus der Umgebung alles rund um Miniaturen an. Das bewährte Veranstaltungskonzept von Thomas Wenner ist klar strukturiert und als genehmigter Spezialmarkt der größte dieser Art im ganzen Südwesten Deutschlands.

Die Besucher erwartet in der Mehrzweckhalle am Konzer Schulzentrum zum Beispiel ein Modellbahn-Café im Foyer. Bei der Börse kann getauscht, gekauft und verkauft werden. Auf einer eigens vom Veranstalter dafür gebauten Testanlage kann das erworbene Material umgehend auf seine Funktion hin überprüft werden.

Günther Gettmann aus Hermeskeil ist einer der Besucher in Konz. Er besuche regelmäßig solche Börsen, sagt er im Gespräch mit dem TV. Vornehmlich im Saarland, da diese im Raum Trier eher selten sind. Gettmann beklagt, dass die Modellbau-Fachgeschäfte immer seltener würden. Da werde es schwierig, wenn man Teile benötige, welche nicht mehr hergestellt werden. Eine Börse wie in Konz sei ihm deshalb willkommen.

Auf der anderen Seite des Tischs steht Thomas Pahlke aus Trier. Er ist Aussteller und Sammler gleichermaßen. Er gehe gelegentlich auf Modellbau-Börsen, sagt er. „Hier bin ich unter Gleichgesinnten und finde ab und zu die ein oder andere Rarität.“ Heute habe er das Modell einer Corvette Stingray, eines amerikanischen Sportwagens, günstig erstanden.

Unter den Modellen gibt es aber auch ein gewisses Maß an Konzer Nostalgie. Aussteller Ingo Schumacher aus Mertesdorf hat seine Zettelmeyer-Modelle mit nach Konz gebracht. Das bekannte Konzer Traditionsunternehmen war früher ein wichtiger Hersteller von Baumaschinen. In den 1990er Jahren hat der schwedische Volvo-Konzern die Reste der Firma gekauft. Volvo ist heute der größte Arbeitgeber in der Saar-Mosel-Stadt.