| 18:53 Uhr

Infrastruktur
Neue Fuchsgrabenbrücke ist fertig

Die ersten Nutzer der neuen Brücke: Bürgermeister Joachim Weber (links) und Beigeordneter Guido Wacht sind mit der Arbeit des städtischen Bauhofs zufrieden.
Die ersten Nutzer der neuen Brücke: Bürgermeister Joachim Weber (links) und Beigeordneter Guido Wacht sind mit der Arbeit des städtischen Bauhofs zufrieden. FOTO: VG Konz
Konz. Die marode alte Konstruktion wurde durch ein etwas breiteres Modell ersetzt.

Viel genutzt, aber marode. Der Bauhof der Stadt Konz hat die alte Fuchsgrabenbrücke abgerissen und eine neue Fußgängerbrücke gebaut. Die ist frisch freigegeben worden.

Vor knapp vier Monaten war die alte Fuchsgrabenbrücke unterhalb des Bestattungswaldes Waldfrieden Konz aus Sicherheitsgründen gesperrt worden. Die Holz-Hauptträger waren an einigen Stellen so faul und morsch, dass das Tragsystem nicht mehr die vorgeschriebene statische Festigkeit hat. Im Oktober haben Mitarbeiter des städtischen Bauhofs innerhalb von nur zwei Wochen die alte Brücke komplett abgebaut und an deren Stelle eine neue Brücke aus Douglasienholz errichtet.

Die neue Konstruktion hat eine Spannweite von 13 Metern und ist mit einer Durchgangsbreite von 110 Zentimetern etwas breiter als ihre Vorgängerin, so dass man auch bei Gegenverkehr gut aneinander vorbeikommt.

Die Sanierung der Fuchsgrabenbrücke hat einschließlich Material, Statik, Arbeitszeit und Fahrzeugkosten für Ab- und Aufbau rund 18 000 Euro gekostet.