| 21:30 Uhr

Ran an den Ball

Sportlicher Höhepunkt im Jubiläumsjahr des SV Konz war das Rheinlandpokal-Viertelfinale gegen Eintracht Trier vor mehr als 1500 Zuschauern im Saar-Mosel-Stadion. Foto: SV Konz
Sportlicher Höhepunkt im Jubiläumsjahr des SV Konz war das Rheinlandpokal-Viertelfinale gegen Eintracht Trier vor mehr als 1500 Zuschauern im Saar-Mosel-Stadion. Foto: SV Konz
Seit 40 Jahren dreht sich beim Sportverein (SV) Konz alles um das runde Leder. Am 21. Juli wird der Geburtstag gefeiert. Dann richtet der Verein auch die Endrunde des Verbandsgemeinde-Pokalturniers aus. Von unserem Mitarbeiter Karl-Peter Jochem

Konz. Mit seinen 40 Jahren gehört der SV zu den jüngeren Vereinen der Stadt. Natürlich wurde auch schon vor dieser Zeit am Zusammenfluss von Mosel und Saar Fußball gespielt. Und zwar beim Eisenbahner Turn- und Sportverein (Etus). Mitglieder der Etus-Fußballabteilung gründeten 1967 einen eigenen Fußballverein, den SV Konz. Heute hat der Verein rund 500 aktive und passive Mitglieder, was für einen reinen Fußballverein in einer Stadt, die auch sonst ein vielfältiges sportliches Angebot hat, eine stattliche Zahl ist.Lange Jahre kam der Verein aus den unteren Regionen der Kreisliga nicht hinaus. Vielerorts wurden "die Konzer" aufgrund ihrer bescheidenen sportlichen Erfolge belächelt. Dies hat sich mittlerweile grundlegend geändert. Die erste Mannschaft spielt in der Bezirksliga West. Die zweite Mannschaft spielt in der Kreisliga C. Den sportlichen Erfolg führt der Vorstand vor allem auf die Verpflichtung von Trainer Wolfgang Hoor zurück. Seit 1995 bringt Hoor seine Erfahrungen als Spieler und Coach höherklassiger Vereine gewinnbringend in Konz ein. Neben den beiden Seniorenmannschaften und den "Alten Herren" gibt es 15 Jugendmannschaften. "Wir legen auf eine gute Jugendarbeit sehr viel Wert", sagt der zweite Vorsitzende Werner Götze. Etwa 250 Jugendliche trainieren derzeit den richtigen Umgang mit dem Ball, um dann später in den Wettkampfbetrieb integriert zu werden. So gehört es zur Philosophie des Vereins, aus einer breiten fußballerischen Basis die jungen Talente fußballerisch zu schulen, um sie am Ende ihrer Juniorenzeit in die Seniorenmannschaften zu übernehmen. Der Erfolg gibt dem Verein Recht. Die A-Jugend belegte in der höchsten Jugendklasse des Fußballverbands Rheinland den sechsten Tabellenplatz. Beim Training kommt dem Verein ein sportliches Umfeld zu Gute, das sich sehen lassen kann. Anfang der 90er-Jahre wurde der marode Hartplatz an der Saar-Mosel-Halle durch einen Kunstrasenplatz ersetzt, der bei jeder Witterung bespielt werden kann. Seit mehreren Spielzeiten präsentiert sich das Saar-Mosel-Stadion als adäquate Sportstätte, die schon so manches packende Derby erlebt hat. "Ein großes Ereignis in der Vereinsgeschichte war natürlich das Rheinlandpokal-Viertelfinale gegen Eintracht Trier. Da macht es auch nichts, dass wir verloren haben", sagt Werner Götze. Im und um das Stadion findet auch eine Sportaktionswoche für Kinder von acht bis zwölf Jahren statt. Vom 30. Juli bis 3. August gibt es unter dem Motto "Ferien aktiv" täglich von 9 bis 16 Uhr unterschiedliche Angebote, Verpflegung inbegriffen. Vorher gilt es aber noch, das Vereinsjubiläum zu feiern. Das Geburtstagsfest steigt am 21. Juli. An diesem Wochenende richtet der Verein auch die Endrunde des Verbandsgemeinde-Pokalturniers aus. Weitere Informationen zum Sportaktionswochenende gibt es unter Telefon 0179/8512243 oder unter www.svkonz.de.