| 20:34 Uhr

Sich pieksen lassen für andere Menschen

Der stellvertretende Vorsitzende Artur Scheuer (Zweiter von links) überreicht Arnold Giwer aus Wasserliesch die Urkunde für 150 Spenden im Beisein des stellvertretenden Gemeinschaftsleiters Manuel Schmitt und der geehrten Blutspender. Foto: privat
Der stellvertretende Vorsitzende Artur Scheuer (Zweiter von links) überreicht Arnold Giwer aus Wasserliesch die Urkunde für 150 Spenden im Beisein des stellvertretenden Gemeinschaftsleiters Manuel Schmitt und der geehrten Blutspender. Foto: privat
Konz. Erfreuliche Nachrichten für das Deutsche Rote Kreuz: Immer mehr Blutspender kommen zu den Terminen in Konz, Tawern und Nittel. In Tawern waren es 185 Spender, in Nittel 85 Spender, und in Konz waren es fast 250 Menschen. Der Spitzenplatz gebührt Artur Scheuer mit 150 Spenden.

Konz. 73 Blutspender waren ins Haus des Deutschen Roten Kreuzes in Konz gekommen, um sich eine verdiente Ehrung abzuholen. Viele von ihnen hatten bis zu 100 Mal Blut gespendet. Insgesamt 13 Termine gab es 2010; dabei waren 2140 Blutspender. Bei den Blutspendeterminen in Tawern, Konz und Nittel wurden weiteren 51 Blutspendern die Ehrennadel für zehn Blutspenden überreicht.Die Ehrennadeln überreichten neben Bürgermeister Karl-Heinz Frieden die Leiter der Blutspendetermine Herta Pregler, Klaus Fuchs und Walter Bamberg, die Gemeinschaftsleiterin Petra Maxmini, der scheidende Blutspendereferent Hans-Jörg Mühlenhoff sowie die neue Blutspendereferentin Carmen Badem. Erstmals wurde im Jahre 1953 in Trier ein Blutspendetermin angeboten; 300 Spender kamen zur "Premiere". In Tawern fand der erste Termin im November 1959 und in Konz 1960 statt. In Nittel gab es von 1963 bis 1975 Spendetermine; seit vier Jahren kann hier wieder gespendet werden. Für 100 Spenden wurden geehrt:Ewald Eckes, Oberbillig, Klemens Frenz, Nittel, Hans Gorges, Tawern, Georg Kläs, Konz, Dietmar Mertes, Wawern, Kurt-Otto Temmels und Walter Seifert, Onsdorf. 92 Mal hat Angela Messenig aus Konz gespendet. Für 75 Blutspenden wurden geehrt: Karl-Heinz Annen, Konz, Hans Blasius, Nittel, Hans Geidies, Tawern, Werner Longen, Konz, Arnold Michels, Oberbillig, Jürgen Schmitt, Tawern, Richard Schmitt, Nittel und Josef Wincher, Konz-Oberemmel. Für 60 Spenden wurden geehrt: Dieter Beck, Wasserliesch, Johannes Fuchs, Konz, Thomas Marx jr., Konz, Helmut Mattes, Konz, Oswald Reinert, Saarburg, Gerhard Seifert, Tawern, Harald Willems, Pellingen, Erich Zimmer, Mannebach und Otmar Zimmer, Wasserliesch. Für 50 Spenden wurden geehrt: Agnes Maes, Temmels, Silvia Elvira Schwankl, Konz, Ralf Becker, Konz, Marco Biewers, Fellerich, Stefan Birringer, Oberbillig, Arnold Günter Dax, Tawern, Manfred Greif, Nittel, Thomas Kahren, Irsch/Saar, Kurt-Otto Kreis, Konz, Armin Schettgen, Onsdorf, Norbert Schmitt, Konz, Malte Tressel, Wasserliesch, Dieter Wojanowski, Konz. Für 40 Spenden wurden geehrt: Walburga Clemens, Nittel, Elisabeth Dubois, Nittel, Sandra Jacobs, Tawern, Christine Murray, Pellingen, Anja Scheel, Konz, Helga Willems, Konz, Marc Altenhofen, Tawern, Michael Alfons Birringer, Oberbillig, Otmar Breit, Wellen, Klaus Dieter Clemens, Nittel, Dr. Karl-Heinz Frieden, Konz, Martin Hutmacher, Oberemmel, Klaus-Dieter Michels, Kanzem, Markus Peter Steier, Tawern, Ralf Thul, Konz, Ingo Zerbe, Konz. Für 25 Spenden wurden geehrt: Margret Barz, Konz, Rita Greif, Onsdorf, Hiltrud Monschauer, Konz, Elisabeth Quaré, Konz, Renate Wagner, Konz, Daniela Rosemarie Willems, Wiltingen, Heidi Willkomm, Könen, Karl-Albert Annen, Konz, Arthur Binz, Tawern, Jakob Freudenreich, Konz, Franz Gradwohl, Wellen, Gerd Greif, Kanzem, Andreas Kiefer, Konz, Günter Marxen, Konz, Mario Reduch, Konz, Hermann Reuter, Konz, Edwin Strupp, Tawern. red