| 17:25 Uhr

Kinderbetreuung
Auszeichnung für Wellener Kita

Schild und Blumen zur Anerkennung: Diese Kinder gehören jetzt zum Elysée 2020- Netzwerk zwischen Deutschland und Frankreich.
Schild und Blumen zur Anerkennung: Diese Kinder gehören jetzt zum Elysée 2020- Netzwerk zwischen Deutschland und Frankreich. FOTO: Herbert Thormeyer
Wellen. Spielend Französisch lernen, das geht in der Kita Wellen schon ab dem ersten Lebensjahr. Von Herbert Thormeyer

Ein großes Plexiglasschild ziert jetzt den Kommunalen Kindergarten in Wellen. Es weist die Einrichtung als Teil des Elysée 2020- Netzwerkes zwischen Deutschland und Frankreich aus. Die Auszeichnung Ecoles Maternelles/ Bilinguale Kindertageseinrichtung-Elysée steht für erfolgreiche Vermittlung der französischen Sprache, die Kindern hier schon seit 2003 ganz spielerisch lernen.

Seit 2010 unterrichtet Céline Stengel-Loeffler im Kindergarten. Sie stellte ihr Konzept einer deutsch-französischen Expertenkommission vor, die das allgemein bildende Schulwesen prüft und die Auszeichnung vergibt. „Bei uns lernen die Kinder schon mit einem Jahr Französisch, ganz natürlich und spielerisch, ohne Zwang“, sagt die Kita-Leiterin Susanne Hansen bei der Verleihung. Kinder aus 14 Nationen kommen hierher. Die Eltern arbeiten oft in Luxemburg, und da ist Französisch neben Deutsch und Luxemburgisch Amtssprache.

„Die Kinder behalten die ersten Worte ganz schnell“, freut sich Stengel-Loeffler. Das geht bei französischen Brettspielen los oder im Stuhlkreis. Wie gut das klappt, zeigt ein kleines Theaterstück, in dem sich die Kinder als Tiere verkleidet vor dem Jäger verstecken müssen. Dabei wird Französisch gesungen – erstaunlich textsicher. Die 49 Kinder, davon 20 aus Temmels, erleben den gesamten Alltag in der Kita zweisprachig, von den vier Jahreszeiten bis zur Baustelle, die es schon im Haus gegeben hat.

Regina Käseberg ist im Bildungsministerium zuständig für frühkindliche Bildung. Sie überbrachte die Auszeichnung mit den Worten: „Wellen ist die 38. Kita in ganz Deutschland, die das erreicht hat.“ Mehr als 200 Einrichtungen in Frankreich, Luxemburg und Deutschland tragen das Siegel schon. Darauf ist auch Ortsbürgermeister Hans Dostert stolz, denn die Ortsgemeinde ist Kita-Träger. Saskia Law vom Elternausschuss sagt: „Unsere Tochter hat mit zwei Jahren begonnen zu sprechen, und zwar gleichzeitig Deutsch und Französisch.“