| 19:17 Uhr

Kultur
Verführung durch Musik

Das Ubi-Trio (von links): Bernhard Nink, Irmgard Brixius, Ulrich Junk.
Das Ubi-Trio (von links): Bernhard Nink, Irmgard Brixius, Ulrich Junk. FOTO: Martin Möller
Konz. Das Ubi-Trio spielt am Sonntag im Kloster Karthaus. Es überrascht nicht nur mit seiner Besetzung. Von Martin Möller

Es ist gut zwei Jahre her, da gastierte das Ubi-Trio im Kloster Konz-Karthaus. Und löste beim zahlenmäßig kleinen, aber sehr aufmerksamen Publikum einiges Erstaunen aus. Am Sonntag, 14. Oktober, 11 Uhr kommt das Ubi-Trio erneut in den Karthäuser Festsaal. Und ist dabei wieder für Überraschungen gut.

Bei diesem Trio mit versierten Musikern aus der Region ist bereits die Besetzung ungewöhnlich. Normalerweise besteht ein klassisches Klaviertrio aus Violine, Violoncello und, natürlich, aus Klavier. Beim Ubi-Trio ist das anders. Da ist das Klavier zwar gleichfalls die Basis, doch dazu kommen Blasinstrumente – Flöte und Klarinette.

Das war für Pianist Bernd Nink, Flötistin Irmgard Brixius und Ulrich Junk, Klarinette, zunächst ein Problem. Wer, bitte, hat denn Musik für diese Besetzung geschrieben? Aber das Problem eröffnete rasch neue Perspektiven. Wo es noch keine Musik gab, musste eben Musik neu komponiert werden. So nahmen die Ubi-Musiker Kontakt zu zeitgenössischen Komponisten auf. Und dabei ergab sich ein doppelter Gewinn: Sie konnten Originalmusik speziell für ihre Besetzung aufführen, und die Komponisten erhielten durch die Aufführungen mehr Publizität.

Auch im Konzer Programm am Sonntag sind Zeitgenossen präsent. Zum Beispiel Gary Schocker (geboren im Jahr 1959), der Flötist und Komponist aus Amerika, der nicht nur für Flöte schrieb, sondern auch Chorwerke, Lieder und mehrere Musicals. Oder Gerhard Fischer-Münster (geboren 1952), Dozent für Klarinette, Komposition und Klavierimprovisation am Mainzer Cornelius-Konservatorium. Oder der in der Region bestens bekannte Trierer Joachim Reidenbach (geboren 1947).

„Seducción“ – „Verführung“ – heißt eine Komposition des Spaniers Miguel del Aguila (geboren 1957). „Seducción – Verführung“ - diesen Titel haben die Ubi-Musiker ihrem Konzer Programm gegeben. Konzertbesucher, die neue Kompositionen oft nur still über sich ergehen lassen, könnten sich die Ohren reiben. Die Musiker im Ubi-Programm setzen auf Neues, aber ohne die Hörer zu verschrecken. Und demonstrieren damit: Modern und zugleich populär – das geht!

Der Termin: Sonntag, 14. Oktober, 11 Uhr. „Seducción – Verführung“. Matinee mit dem Ubi-Trio mit Bernd Nink, Irmgard Brixius und Ulrich Junk. Karten im Vorverkauf: in der Buchhandlung Kolibri in Konz, bei der Saar-Obermosel-Touristik in Konz und Saarburg, im Bürgerbüro im Rathaus Konz.