| 17:49 Uhr

Handwerk
Zimmerleute auf der Walz finden Unterkunft in Wasserliesch

 Die wandernden Zimmerleute  fanden in der Turmhalle der Grundschule Wasserliesch eine Schlafstätte.
 Die wandernden Zimmerleute  fanden in der Turmhalle der Grundschule Wasserliesch eine Schlafstätte. FOTO: Herbert Thormeyer
Wasserliesch. Gesellen werden in Wasserliesch aufgenommen.

Es ist eine uralte Tradition: Handwerksgesellen gehen auf Wanderschaft, die Walz, um in der Ferne Erfahrung zu sammeln. Zimmerleute haben jetzt beim Wasserliescher Thomas Thelen um eine Unterkunft nachgefragt. Kurz entschlossen wurde die Turnhalle der Grundschule zur Verfügung gestellt.

„Die Gruppe hat sich in Trier getroffen“, verrät einer von ihnen, der nur Manou genannt werden will. Er ist nach eigenen Angaben bereits seit mehr als vier Jahren auf Reisen und wird jetzt von dieser Gruppe in Luxemburg nach Hause gebracht, ebenfalls eine alte Sitte nach der Walz.

Die Mitglieder der erstaunlich großen Gruppe, normalerweise reisen nur wenige miteinander, stammen aus Ostfranken, Hannover, Nürnberg, der Altmark oder der Pfalz. Sie alle wollen drei Jahre und einen Tag etwas bei fremden Handwerkmeistern fürs Leben lernen und interessante Menschen kennenlernen. „Ich war schon in vielen Betrieben, sogar in Mittelamerika“, erzählt der weit gereiste Manou. Fast überall sei er auf hilfsbereite Menschen gestoßen, die ihn gerne aufnahmen und weiterhalfen, so wie in Wasserliesch.