Korlingen: Jugendtreff kommt gut an

Korlingen: Jugendtreff kommt gut an

Mit ihrer Idee haben Jasmin Zillgen und Anke Görg einen Volltreffer gelandet: Sie bieten alle 14 Tage in Korlingen einen Jugendtreff für sechs- bis zehnjährige Mädchen und Jungen an und haben einen ungeahnten Zulauf.

Samstagnachmittag am Jugendhaus: Eltern fahren mit ihren Autos vor und Kinder steigen mit einem lauten "Hallo" aus. Jasmin Zillgen und Anke Görg warten schon auf ihre Schützlinge. "Es gibt Tage, da kommen bis zu 25 Kinder zu unseren Treffen", erzählt Jasmin Zillgen. Mit ihrer Freundin, beide haben Industriekauffrau gelernt und sind 23 Jahre alt, nahm sie vor einigen Monaten Kontakt mit der Jugendpflegerin der Verbandsgemeinde Ruwer Claudia Allar auf.

Anke Görg: "Mit ihr zusammen wollten wir ein Konzept für die Nutzung des Jugendhauses durch jüngere Jugendliche erarbeiten." Die Jugendpflegerin hatten sie schnell auf ihrer Seite. Gemeinsam mit ihr und Ortsbürgermeister Kurt Koppka luden sie zu einer Besprechung mit den Eltern ein. Die Resonanz war riesig. Das Jugendteam stellte seine Planung und ein mögliches Jahresprogramm vor und die Eltern waren begeistert.