1. Region

Kreistag Vulkaneifel wählt Beigeordnete

Kreistag Vulkaneifel wählt Beigeordnete

Die erste Bewährungsprobe hat die neue Mehrheit im Kreistag Vulkaneifel bei der heutigen konstituierenden Sitzung bestanden: Wie vereinbart, wurden die Kandidaten von SPD, FWG und Bürgerunion Vulkaneifel (BUV) als neue Kreisbeigeordnete gewählt. Astrid Schmitt ist neue erste Beigeordnete des Kreises.

In den vergangenen beiden Wahlperioden (1999-2004 und 2004-2009) hatte die CDU – während der zehn Jahre mit absoluter Mehrheit ausgestattet – alle drei Beigeordnete gestellt. Bei der Kommunalwahl im Juni hatte sie aber die Mehrheit verloren. Die neue Mehrheit mit SPD, FWG, BUV, FDP und Bündnis 90/Grüne hatte sich vorab abgestimmt über die Besetzung der ehrenamtlichen Posten.

Neue erste Beigeordnete des Kreises Vulkaneifel ist die SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt. Mit Karin Pinn (Kreisvorsitzende der FWG) ist eine weitere Frau gewählt worden: Sie ist neue zweite Kreisbeigeordnete. Schmitt und Pinn bekamen jeweils die 23 Stimmen, über die die neue Mehrheit im 38-köpfigen Kreistag verfügt. Komplettiert wird die dreiköpfige Riege mit dem Kandidaten der BUV, Ewald Wollwert.