Kröv: Betrunken mit dem Auto unterwegs

Kröv: Betrunken mit dem Auto unterwegs

Dumm gelaufen: Weil er nicht angeschnallt war, wurde die Polizei auf einen 44-jährigen Autofahrer in Kröv aufmerksam. Nach einer Verfolgungsjagd stoppte die Polizei den Mann und stellte fest, dass er stark alkoholisiert war.

Eine Streife der Bernkasteler Polizei, die am Sonntagmittag, 13. August, in Kröv in der Viehbachstraße unterwegs war, sah, dass der Fahrer eines VW-Golf nicht angegurtet war. Sie gaben dem Fahrer Haltezeichen, die dieser aber ignorierte. Statt anzuhalten, beschleunigte der Fahrer und bog in einen parallel zur Viehbachstraße verlaufenden Weinbergsweg ein. "Hierbei erhöhte er die Geschwindigkeit auf etwa 85 km/h", teilt die Polizei mit.

Die Beamten folgten dem Wagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn und konnten sehen, dass das Heck des verfolgten Pkw mehrfach ausbrach. Als der Fahrer dann den Pkw abrupt nach links lenkte, kam er von der Fahrbahn ab, durchbrach die Zaunanlage eines Weinberges und beschädigte ca. 50 Rebstöcke.

Nachdem die Beamten die verklemmte Fahrertür geöffnet hatten, stellten sie bei dem regungslos im Fahrzeug sitzenden 44-jährigen Mann von der Mittelmosel fest, dass dieser stark unter Alkoholeinwirkung stand und absolut fahruntüchtig war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Mehr von Volksfreund