| 20:40 Uhr

3000 Besucher mehr als im Vorjahr

Region. Region (red) Konzerte in Weingütern, Kirchen, Ruinen und Open Air: Das Mosel Musikfestival zog in der gerade abgeschlossenen Saison 16 500 Besucher in die Region. Insgesamt kamen 3000 Besucher mehr als im Vorjahr vom 8. Juli bis zum 3. Oktober bei 66 Konzerten an 42 Spielorten zwischen Saarburg und Winningen.

Zahlreiche Gäste seien aus dem Köln-Bonner-Raum, dem Münsterland, Ruhrgebiet, Rhein-Main-Gebiet, Süddeutschland und sogar aus Österreich, der Schweiz, Frankreich und Skandinavien angereist, heißt es in einer Mitteilung des Festivals. In der Abschiedssaison von Intendant Hermann Lewen, der das Festival 1985 erstmals organisierte, konzertierten Weltstars wie Pianist Grigory Sokolov, Sängerin Magdalena Ko{zcaron}ená, Klezmer-Legende Giora Feidman, und Geiger Renaud Capuçon. Die Saison 2018, die der neue Intendant Tobias Scharfenberger leiten wird, steht unter dem Motto "Industriekultur" des Kultursommers Rheinland-Pfalz.