Adolf Kuborn, Künstler und Reisender

Nachruf : Adolf Kuborn, Künstler und Reisender

Der Maler und Bildhauer Adolf Kuborn aus Konz hat sich in über Jahrzehnte einen Namen in der Gegend gemacht. Seine Liebe zum Orient, den er schon seit über 50 Jahren regelmäßig bereiste, prägten unter anderem sein künstlerisches Schaffen.

Immer wieder verarbeitete Kuborn in seinen Werken auch den sagenhaften Turmbau zu Babel. Dabei waren ihm die Kunst und ihre Philosophie nicht in die Wiege gelegt worden. Geboren wurde er 1935 in Trassem und wuchs dort in einem kleinen Bauernhaus mit Landwirtschaft auf. Sein Talent entwickelte er früh, obwohl sein Vater bereits 1938 verstarb. Anfang der 1970er Jahre kam er als Professor an die damalige Fachhochschule (FH) in Trier. „Eine spannende und kreative Zeit“, sagte Kuborn 2015. Viele Jahre widmete er sich auch der Fotografie – unter anderem als Theaterfotograf in Trier. Seit 1998 war er schließlich im Ruhestand und konzentrierte sich auf die Malerei und seine Studienreisen. Der renommierte Künstler ist am vergangenen Freitag, 31. Januar, gestorben.