Anspruchsvolle Kammermusik

Anspruchsvolle Kammermusik

Kammermusikabend, 12. März, 20 Uhr, Dom- und Diözesanmuseum, Trier:Unter den Werken für Violine und Klavier von Wolfgang Amadeus Mozart zählt die Sonate in A-Dur, KV 526, technisch und musikalisch zum Anspruchsvollsten, was uns der Salzburger Meister hinterlassen hat.

In der Reihe der Freitagskonzerte wird sie von der jungen Geigerin Helena Madoka Berg und dem Pianisten Nikolaus Resa interpretiert. Außerdem widmen sich die Künstler Sonaten von Francis Poulenc und Johannes Brahms (Opus 108). Die Enkelin des Trierer Professors Karl Berg ist mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe und seit 2008 Stipendiatin der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker. (gkl)

Karten an der Abendkasse

vorgemerkt

Anspruchsvolle Kammermusik

Kammermusikabend, 12. März, 20 Uhr, Dom- und Diözesanmuseum, Trier: Unter den Werken für Violine und Klavier von Wolfgang Amadeus Mozart zählt die Sonate in A-Dur, KV 526, technisch und musikalisch zum Anspruchsvollsten, was uns der Salzburger Meister hinterlassen hat. In der Reihe der Freitagskonzerte wird sie von der jungen Geigerin Helena Madoka Berg und dem Pianisten Nikolaus Resa interpretiert. Außerdem widmen sich die Künstler Sonaten von Francis Poulenc und Johannes Brahms (Opus 108). Die Enkelin des Trierer Professors Karl Berg ist mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe und seit 2008 Stipendiatin der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker. (gkl) Karten an der Abendkasse

Mehr von Volksfreund