1. Region
  2. Kultur

"Arbeiter am Klavier"

"Arbeiter am Klavier"

Am Donnerstag, 27. November, ist der "Arbeiter am Klavier" der junge luxemburgische Pianist Jean Muller; die musikalische Leitung hat GMD István Dénes. Beginn des Konzerts ist 20 Uhr.

TRIER. (red) Die Arbeit an seiner 2. Sinfonie C-Dur op. 61 fiel Robert Schumann weitaus schwerer als die Komposition seiner vier Jahre zuvor entstandenen Ersten. Erst nach einem Kuraufenthalt auf Norderney hatte der Komponist, der nach einem physischen und psychischen Kollaps an Depressionen und heftigen Schwindelanfällen litt, die Kraft, das Werk zu vollenden.Eine "Sinfonie mit obligatem Klavier" ist Johannes Brahms‘ 2. Klavierkonzert B-Dur op. 77 genannt worden. Dass es dem Komponisten tatsächlich um die Verschränkung von Konzertantem und Sinfonischem ging, belegt alleine die untypische Viersätzigkeit des Konzertes. Zwischen 1878 und 1881 in Wien entstanden und in Budapest mit Brahms als Solist uraufgeführt, ist der Klavierpart derart diffizil, dass ein früher Biograph den Wahl-Wiener in diesem Zusammenhang als "Arbeiter am Klavier" bezeichnete.Am Donnerstag, 27. November, ist der "Arbeiter am Klavier" der junge luxemburgische Pianist Jean Muller; die musikalische Leitung hat GMD István Dénes. Beginn des Konzerts ist 20 Uhr.Karten unter der Telefonnummer 0651/718-1818.