1. Region
  2. Kultur

Auch Leibe verärgert über Informationsleck

Auch Leibe verärgert über Informationsleck

Nicht nur der Personalrat der Stadt Trier, auch Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) kritisiert, dass immer wieder interne Informationen über Vorgänge am Trierer Theater an die Öffentlichkeit gelangen. Der Personalrat habe in seinem offenen Brief die richtigen Aspekte unterstrichen.

Es sei insbesondere "nicht hinnehmbar, wenn Bewerbungsverfahren in allen Details in den Medien dargestellt werden". Das schade dem Ansehen als vertrauenswürdiger Arbeitgeber. "Alle müssen sich fragen, ob sie genug tun, um die Rechte Dritter zu wahren", schreibt Leibe und appelliert, "zurückhaltend mit solchen Informationen umzugehen". Die Vorwürfe des Personalrats bezogen sich auf Informationen über den Arbeitsvertrag des Intendanten, über den möglichen neuen Verwaltungsdirektor sowie auf Infos über die Kosten einer Theatersanierung. Mos