1. Region
  2. Kultur

Ausstellungsprojekt zu Gestapo-Terror in Luxemburg

Ausstellungsprojekt zu Gestapo-Terror in Luxemburg

Wie die Nationalsozialisten in Luxemburg Unterdrückung und Bespitzelung betrieben, zeigt ab Samstag, 17. Oktober, 11 Uhr, die Ausstellung "Gestapo-Terror in Luxemburg. Verwaltung, Überwachung, Unterdrückung" im Musée national de la Résistance in Esch-sur-Alzette.

Sie ist in Kooperation mit der Universität Trier entstanden und beleuchtet den Aufbau des Unterdrückungsapparates, die Helfer - darunter Luxemburger Kollaborateure - und die Opfer. Geöffnet ist die Schau dienstags bis sonntags, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. red