1. Region
  2. Kultur

Auszeichnung für Konzer Organisten

Auszeichnung für Konzer Organisten

In der Region ist Karl Ludwig Kreutz als Kirchenmusiker, Chorleiter und auch als Konzertorganist bekannt. Seit viele Jahren aber ist er auch in der Ausbildung von zukünftigen Organisten tätig. Für diesen Bereich wurde Kreutz nun in besonderer Weise ausgezeichnet.

Konz. (gkl) Karl Ludwig Kreutz, Dekanatskantor im Bistum Trier und Kirchenmusiker an den Pfarreien St. Nikolaus in Konz sowie St. Johann in Karthaus, ist von der University of Music, der Hochschule für Musik in Freiburg, zum Honorarprofessor ernannt worden. Die renommierte Musikhochschule würdigt damit Kreutz' langjährige Hochschultätigkeit im Rahmen der kirchenmusikalischen Ausbildung in den Fächern Kirchenmusik A (Kantorenstudium) und B, sowie in der Konzertreifeausbildung "Orgelimprovisation". Die Titelverleihung ist eine "Anerkennung der herausragenden künstlerischen Kompetenz", wie die Freiburger Hochschule dem TV auf Anfrage mitteilte. Kreutz wurde 1962 in Trier geboren. Schon im Alter von 12 Jahren war er erstmals Preisträger eines Wettbewerbs, der noch zahlreiche Auszeichnungen folgen sollten. Sein Musiklehrerdiplom, seine Kantorenprüfung im Fach katholische Kirchenmusik, sowie seine künstlerische Reifeprüfung für Orgelspiel legte er an der Musikhochschule des Saarlandes in Saarbrücken ab. Von 1997 bis 2001 war Kreutz Lehrbeauftragter an der kirchenmusikalischen Hochschule St. Gregoriushaus in Aachen, später erhielt er Lehraufträge an den Hochschulen in Heidelberg und Saarbrücken. 1999 und 2002 berief man ihn als Gastdozenten zur "Internationalen Orgelakademie Altenberg", bei der er zusammen mit Wolfgang Seifen, Pierre Cogen aus Paris und Petr Eben aus Prag unterrichtete. In Freiburg wird er nun mit seinen Professorenkollegen Clemens Schnorr, Martin Schmeding und Helmut Deutsch eine eigene Orgelklasse an der Hochschule haben.