1. Region
  2. Kultur

Autor Scheuer im "Gegenlicht"

Autor Scheuer im "Gegenlicht"

Der Eifeler Schriftsteller Norbert Scheuer hat diese Woche in Düsseldorf den mit 15 000 Euro dotierten "d.lit-Literaturpreis" erhalten. Am Mittwoch, 8. September, gastiert er in der Trierer Buchhandlung "Gegenlicht".

(fpl) Frische Ehre für den in Prüm geborenen Schriftsteller Norbert Scheuer: Am Mittwoch erhielt der 59-Jährige in Düsseldorf den mit 15 000 Euro dotierten "d.lit-Literaturpreis" der Stadtsparkasse.

Scheuer wurde ausgezeichnet für seinen jüngsten Roman "Überm Rauschen", mit dem er voriges Jahr auch für den Deutschen Buchpreis nominiert war (der TV berichtete).

Es sei der großen literarischen Öffentlichkeit lange verborgen geblieben, "was für einen mitreißenden, bildstarken Autor" man da habe, sagte der Literaturkritiker Hubert Winkels in seiner Laudatio auf Scheuer. Winkels gehört der Jury des "d.lit"-Preises an, die jedes Jahr darüber entscheidet, wer die Auszeichnung erhält.

Scheuers Erfolgs-"Rauschen" trägt unterdessen weitere Früchte: Im Herbst trägt der Roman den Titel "Buch der Stadt" in Köln und wird dort und in der Umgebung zwei Wochen lang bei vielen Lesungen und anderen Veranstaltungen Gesprächsthema sein. Dazu ist im Verlag C. H. Beck eine günstige Sonderausgabe des Buchs erschienen. In diesem Rahmen wird der Autor Anfang November auch in Stadtkyll (Landkreis Vulkaneifel) gastieren.

Die erfreulichen Nachrichten für Scheuer-Leser sind damit aber noch nicht zu Ende: Soeben hat sein Verlag auch den lange vergriffenen ersten Roman des Autors, "Der Steinesammler", neu herausgebracht.

Am Mittwoch, 8. September, gastiert Norbert Scheuer in der Trierer Buchhandlung "Gegenlicht". Die Lesung beginnt um 19 Uhr, Karten kosten fünf Euro. Informationen unter 0651/76580.