1. Region
  2. Kultur

Bayreuth-Nachwuchs in Trier

Bayreuth-Nachwuchs in Trier

Alle drei Jahre sucht der internationale Richard-Wagner-Verband in einem großangelegten Wettbewerb die besten neuen Stimmen. Vier Preisträger der aktuellen Auflage 2009 gastieren am kommenden Sonntag im Theater Trier.

Trier. (DiL) Es ist eine Talentschau von besonderer Qualität, wenn Finalisten und Sonderpreisträger eines der renommiertesten Sängerwettbewerbe der Welt ihre Fähigkeiten demonstrieren. Vertreter des Trierer Wagnerverbandes und der Trier er Generalmusikdirektor Victor Puhl waren eigens zum Finale nach Karlsruhe gefahren, um die Besetzung für die Trierer Gala zusammenzustellen.

Man entschied sich für die Schwedin Paulina Pfeiffer, die Amerikanerin Betsy Horne, den Koreaner Yoontaeck Rhim und den deutschen Publikumsliebling Falko Hönisch.

Das Programm ist auch für Nicht-Wagnerianer sozialverträglich, vom "Lied an den Abendstern" aus Tannhäuser über Elsas "Einsam in trüben Tagen" (Lohengrin) und "Die Frist ist um" aus dem "Fliegenden Holländer" bis hin zu Puccinis "Si, mi chiamano Mimi" reicht das Spektrum. Die Trierer Philharmoniker steuern die Rienzi-Ouvertüre und den Walküren-Feuerzauber bei. Die Veranstaltung beginnt am Allerheiligen-Sonntag, 1. November, um 18 Uhr im Theater Trier.

Es gibt noch ausreichend Karten in den TV-Service-Centern in Trier, Bitburg und Wittlich.