Bekanntes Quartett spielt Barockmusik von Vivaldi, Corelli und Händel.

Kultur : Barocke Weihnacht im Palais

Barocke Weihnacht im Palais: Bekanntes Quartett spielt Barockmusik von Vivaldi, Corelli und Händel.:

(red) Das barocke Weihnachtskonzert von Villa Musica und SWR2 im Festsaal des Kurfürstlichen Palais ist beinahe schon eine Trierer Tradition. Am Freitag, 7. Dezember, 20 Uhr gastieren vier junge Virtuosen aus Frankfurt, die sich besonders gut auf den barocken Originalklang verstehen: 4 Times Baroque. Das vielfach preisgekrönte Quartett hat schon auf vielen bedeutenden Festivals gespielt.

Es wird vom Blockflötisten Jan Nigges angeführt, einem Meisterschüler des Frankfurter Professors Michael Schneider. An der Barockgeige ist der Koblenzer Jonas Tschenderlein zu hören, Mitglied in führenden Barockorchestern. Den Continuo bestreiten Karl Simko am Barockcello und Alexander von Heißen am Cembalo – vier junge Virtuosen der Barockmusik, die ihr ganzes Können zeigen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Rundreise von London nach Venedig, virtuos, schillernd, aber auch vorweihnachtlich stimmungsvoll. Die Ouvertüre zu Händels Oper „Rinaldo“ macht den Anfang, gefolgt von Corellis „La Follia“ und Vivaldis Flötenkonzert „La Notte“. Diesen Barockhits stehen Raritäten aus Hamburg und Mailand gegenüber, von Komponisten wie Pierre Prowo, Giuseppe Sammartini und Tarquinio Merula.

Tickets für das Konzert im Kurfürstlichen Palais kosten 18 Euro für Erwachsene, 9 Euro für Studenten und Schwerbehinderte sowie 6 Euro für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Vorverkauf im Musikhaus Reisser (0651/978450), im Musikhaus Kessler (0651/73102) sowie bei Villa Musica in Mainz (06131/9251800). Karten auch online unter www.villamusica.de.