Ben Aaronovitch stellt in Trier seinen neuen Kurzroman "Der Oktobermann" vor

Trier : Bestseller-Autor Aaronovitch: Premiere in Trier

(AF) Ein Roman eines britischen Bestseller-Autors, der in Trier (!) spielt und der in der Spiegel-Bestseller-Liste (Taschenbuch, Belletristik) direkt auf Platz drei eingestiegen ist? Hat es noch nie gegeben, so viel steht fest.

Ben Aaronovitch, Autor der erfolgreichen „Die Flüsse von London“-Serie (ein Mix aus Krimi und Fantasy), hat seinen Kurzroman „Der Oktobermann“ an die Mosel verlegt. Darin lässt er Tobi Winter in Trier und an den Mosel-Weinbergen ermitteln. Er bekommt es dort mit seltsamen Bräuchen in den Weinbergen rund um Trier zu tun – und mit einem übernatürlichen Rätsel, das schon Hunderte von Jahren alt ist. Auf dem Cover ist unter anderem auch die Mariensäule und die Porta Nigra zu sehen. Im vergangenen Jahr ist „The October Man“ auf Englisch erschienen. Die Deutschland-Premiere der deutschen Übersetzung geht nun – wo sonst? – in Trier über die Bühne, organisiert von der Buchhandlung Mayersche Interbook, die aber die Lesung von Ben Aaronovitch und seinem Hörbuchsprecher Uve Teschner wegen der großen Nachfrage ins Kasino am Kornmarkt verlegt hat. Aaronovitch und Teschner werden am Montag, 7. Oktober, 20.15 Uhr in Trier sein.

Mehr von Volksfreund