Bestechende Charakterstudien

TRIER. (red) Zum dritten Mal wird die Trierer Theatermaske als Auszeichnung für hervorragende künstlerische Leistungen am Trierer Theater verliehen.

 Ausgezeichnet: Alexander Sinelnikov und Nadine Kettler.Fotos: G.Böhm/F. Vetter

Ausgezeichnet: Alexander Sinelnikov und Nadine Kettler.Fotos: G.Böhm/F. Vetter

Die Trierer Theatermasken 2003, verbunden mit einem Geldpreis in Höhe von 1000 Euro, gehen an die Schauspielerin Nadine Kettler und den Ballett-Tänzer Alexander Sinelnikov. Verliehen wird der Preis von der Gesellschaft der Freunde des Trierer Theaters. Nadine Kettler ist seit Jahren eine große Stütze des Schauspiels des Theaters Trier, die mit vielfältigen Rollengestaltungen das Publikum erfreut. In ihren Rollen als "Adrian" in Woody Allens "Mittsommernachts-Sexkomödie", als "Abigail" in Arthur Millers "Hexenjagd" und als "Buhlschaft" im "Jedermann" hat sie ihr Talent gezeigt und in jeder Rolle eine unverwechselbare, bestechende Charakterstudie geliefert.Alexander Sinelnikov, seit 1994 Mitglied des Ballett-Ensembles des Theaters Trier, hat sich die Theatermaske in Anerkennung seiner darstellerischen Leitungen in dieser Spielzeit als "Puppenmacher Dr. Coppelius" im Ballett "Coppelia" von Leo Délibes und als "Erzdechant Claude Frollo" im Tanzspektakel "Notre Dames de Paris" verdient. Die Charakterisierung der beiden Rollen ist ihm eindrucksvoll gelungen. Die Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen der Antiken-Festspiele am Freitag, 11. Juli 20.30 Uhr, vor der Premiere des Schauspiels "Julius Cäsar" im Amphitheater Trier.no/joa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort