Chor-Open-Air präsentiert Klassik ohne Grenzen

Trier · Zu einem Gala-Chorkonzert lädt das Theater Trier im Rahmen der Heilig-Rock-Wallfahrt am 22. April um 17 Uhr ein. Auf dem Programm steht laut Ankündigung "ein farbenfroher Streifzug durch die schönsten Opern".

Trier. Das Vertrauen in den Wettergott ist offensichtlich grenzenlos, denn das Konzert ist als Open Air im Palastgarten angekündigt. Für den Notfall firmiert die Arena als Ausweich-Spielstätte. Chöre von Verdi, Wagner, Mussorgsky, Bizet, Orff und anderen hat Generalmusikdirektor Victor Puhl aufs Programm gesetzt, das mit "Klassikgala ohne Grenzen" überschrieben ist.
Ungewöhnlich ist die Zusammenarbeit zwischen dem Theaterchor und dem Friedrich-Spee-Chor, die eine repräsentative Besetzung ermöglicht. Die Spee-Sänger verfügen über Open-Air-Konzerterfahrung, gastierten sie doch erfolgreich bei der Losheimer "Klassik am See".
Ein großes Opern-Konzert - das hat sich der Theaterchor schon länger gewünscht. Allerdings kam die detaillierte Ankündigung erst auf den letzten Drücker, das Konzert fehlt in weiten Teilen des Wallfahrt-Programms - und Karten gibt es auch noch nicht lange.
Im Theater-Faltblatt für April konnte man nicht einmal die Preise mitteilen - dabei ließe sich damit gut Werbung machen. Denn die Tickets für den musikalischen Leckerbissen sind mit 5, 15 und 25 Euro ausgesprochen schnäppchenmäßig, was man allerdings erst herausfindet, wenn man sich bis zum Online-Ticketverkauf unter www.theater-trier.de durchgeschlagen hat.
Hoffentlich merken die Trierer das noch rechtzeitig, denn von mehr als 2500 angebotenen Karten sind bislang keine zehn Prozent verkauft. DiL

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort