1. Region
  2. Kultur

Chormusik der Extraklasse

Chormusik der Extraklasse

Glänzende Augen bekommen Freunde niveauvoller Chormusik hierzulande beim Blick über den Ärmelkanal, gilt doch die Chorszene Großbritanniens als eine der führenden in Europa. Zu den Top-Ensembles in Cambridge zählt der Chor des Gonville & Caius College. Er gastiert in Trier.

Trier. (gkl) Der aus 24 jungen Sängerinnen und Sängern bestehende Chor ist am Freitag, 18. September, 19 Uhr, im Trierer Dom zu erleben. Seit 1989 ist Geoffrey Webber Leiter des Caius Choir. Er hat für das Gastspiel in Trier ein Programm zusammengestellt, das er "Choral Masterpieces of the English tradition" betitelt hat - die Veranstalter haben dies im griffigen Motto "Very British" zusammengefasst. Dahinter verbirgt sich ein Gang durch die englische Chormusik vom 16. bis ins 21. Jahrhundert, überwiegend a cappella, teilweise aber auch mit Orgelbegleitung vorgetragen. Die Liste der Komponisten liest sich beinahe wie das "Who is who" des englischen Chorrepertoires: Es finden sich darunter so illustre Namen wie John Taverner, William Byrd, Orlando Gibbons, Henry Purcell, Samuel Wesley, Herbert Howells, Charles Villiers Stanford oder Benjamin Britten. Das Publikum im Dom darf auf eine faszinierende musikalische Zeitreise gespannt sein.

Karten: TV-Service-Center, Bitburg, Wittlich.