1. Region
  2. Kultur

Corona-Folgen - Theater nimmt Tickets zurück

Aufführungen finden statt : Corona-Auswirkungen – Theater nimmt Tickets zurück, Philharmonie sagt Konzerte ab (Update)

Auch nach Bekanntwerden des ersten Coronavirus-Falls in Trier finden Theateraufführungen wie geplant statt. Wer dennoch lieber zu Hause bleiben möchte, kann sein Ticket gegen eine Freikarte im gleichen Wert eintauschen.

(Mos) Die Luxemburger Philharmonie sagt wegen des Coronavirus alle sechs Konzerte ab, die bis zum kommenden Sonntag geplant waren. Darunter ist auch eine Schulvorstellung. Bis zu 1500 Menschen finden in dem Konzertsaal Platz. Wer ein Ticket gekauft hat, wird kontaktiert.

Am Trierer Theater mit seinen 622 Plätzen hingegen finden trotz des am Donnerstag bestätigten ersten Corona-Falls in Trier Aufführungen wie geplant statt. Wer sicherheitshalber auf einen Theaterbesuch verzichten möchte, kann seine Karte zurückgeben und erhält eine Freikarte im gleichen Wert. Das ist – anders als sonst – auch kurz vor Vorstellungsbeginn noch möglich.

„Es ist auch bei uns spürbar. Es werden Tickets zurückgegeben und weniger Tickets verkauft“, sagt Pressesprecher Christoph Traxel. In erster Linie seien es ältere Menschen, die auf den Theaterbesuch verzichten. Vorstellungen wie „Marlene“ und „Oliver!“ hätten vergleichsweise wenige Rückläufe.

Für das Theater Trier besteht nach aktueller Einschätzung der Behörden keine akute Gefährdung. „Wir haben das Gefährdungspotenzial besonnen abgewogen. Momentan halten wir es nicht für verhältnismäßig und angemessen, unsere Veranstaltungen abzusagen“, teilt Intendant Manfred Langner mit. Die Lage wird allerdings täglich neu bewertet.