| 21:47 Uhr

Das Leben ist ein Luftballon

Hast du etwas Zeit für mich, dann singe ich ein Lied für dich: Nena beim Auftritt im „Triangel“ in St. Vith. TV-Foto: Andreas Feichtner
Hast du etwas Zeit für mich, dann singe ich ein Lied für dich: Nena beim Auftritt im „Triangel“ in St. Vith. TV-Foto: Andreas Feichtner
Willst du mit mir gehen? Das hat Deutschlands 80er-Pop-Wunder Nena beim Auftritt im ostbelgischen St. Vith gefragt. Nach durchaus unterhaltsamen 90 Minuten und reiflicher Überlegung lautet die Antwort: Ja! Wohin auch immer. Von unserem Redakteur Andreas Feichtner

St. Vith. Es gibt Dinge, die sollte man besser nicht nachmachen. Etwa die Schwester zersägen, weil man das so schön bei Copperfield gesehen hat. Den eigenen Kopf zwischen Krokodils-kiefern parken, auch wenn das auf Youtube im besten Fall tapfer aussieht. Oder auch: Einen auf Nena machen. Zumindest nicht, wenn man älter ist als 16. Das wird peinlich. Für alle Beteiligten. Einzige Ausnahme: Man heißt Gabriele Susanne Kerner, wird schon seit Ewigkeiten Nena genannt, ist 50 Jahre alt und kommt aus einem Landstrich, in dem sich "verwirrt" auf "passiert" reimt. Nachzuhören in "Nur geträumt".

Wer zum Über-Hit "99 Luftballons" schon im Erscheinungsjahr getanzt oder mitgesungen hat, ist inzwischen 27 Jahre älter. Das ist die Lebensspanne gestandener Rockhelden der Vergangenheit, von der Nabelschnur bis ins Nirvana.

Bei Nena läuft es anders. Was sie in den letzten 27 Jahren gemacht hat, lässt sich nachschlagen und -hören, aber es lässt sich nicht im Gesicht lesen.

Wie in Ost-Belgien, beim ersten Auftritt der Europa-Tour nach den Konzerten in Deutschland. Nena springt und sprintet über die Bühne, im figurbetonten Top und in enger, paillettenbesetzter Jeans, wieselt um den schwersttätowierten Gitarristen, der so aussieht, als hätte Nena ihn gerade von der brachialsten Metalcore-Band abgeworben.

Ein Blick ins Publikum zeigt exemplarisch, wie eine Nena-Show auch 2010 funktioniert: Ein Vater, geschätzte 45 Jahre alt, wippt mit dem Fuß. Viele seiner Altersgenossen sind da, sie freuen sich auf "99 Luftballons", "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann". Da herrscht - klar - die seligste Stimmung im Saal. Auf Vaters Schultern sitzt die Tochter, vielleicht acht Jahre alt, die Nena mit Neon-Stäbchen entgegenwinkt.

Nena - das sind die 80er. Fluchtstunden für die Jugend von damals. Aber Nena ist auch erstaunlich aktuell, ohne sich anbiedern zu wollen. So machte eine große deutsche Zeitung bei einer Konzertbesprechung zwar "zu wenig Retro-Charme" aus. Aber wirklich bitter und trostlos wäre es, wenn Nena nur auf alte Zeiten anprosten würde. Praktisch jedes Stück wird neu arrangiert. Da trifft Hardrock auf überraschend elek tronische Sounds, in seltsamen Momenten stampft Euro-Disco, später folgt ein ausgiebiges Blues-Solo. Aber auch der fluffig-optimistische Balladen-Pop, mit dem man Nena verbindet, ist nicht tot ("Wunder geschehen").

Nena strahlt auch, wenn das Licht aus ist. "Ich bin total geflasht", sagt sie. Fasziniert davon, dass sie auch in Belgien gefeiert wird, wie am Dienstag vor rund 1000 Zuschauern in der schmucken "Triangel" in St. Vith. Es ist zwar überschaubarer als bei den Auftritten in Deutschland, wo das einstige Fräuleinwunder im Schnitt zwischen 4000 und 6000 Fans sehen wollten. Aber das Einzugsgebiet war auch kleiner: Gestern Abend trat Nena in Eupen auf, keine Stunde von St. Vith entfernt. Heute spielt sie in Luxemburg, in der Rockhal Esch.

Auch dort wird sie wohl in einem Refrain fragen: "Willst du mit mir gehn?" Dieses Lied hat Nena als 45-Jährige veröffentlicht. Wer nicht gerade alle kleinen Taschenlampen brennen hat, mag bei einer solchen Frage fremdbeschämt zu Boden blicken. Allerdings nur theoretisch: Denn der juchzenden, fröhlichen, unbeschwerten und auch stimmlich noch verdammt frischen Nena mag man eigentlich nichts übel nehmen. Selbst wenn man kurz argen Duett-Kitsch mit dem ansonsten kaum zu hörenden Background-Sänger ertragen muss. Wer so eine sympathische 90-Minuten-Show auf die Bühne bringt, die sich nicht nur an die Kuschelrock-Nostalgiker ranwirft, darf das. Und wer so jung bleibt, kann ganz beruhigt alt werden.

Tickets zum Auftritt in Esch in den TV-Serivcecentern in Trier, Bitburg, Wittlich.