Den WM-Helden so nah

Den WM-Helden so nah

STUTTGART. (dpa) Die Fans der deutschen Fußball-Nationalmannschaft können vom 5. Oktober an die letzten WM-Geheimnisse ihrer Lieblinge auf der großen Leinwand sehen.

Filmemacher Sönke Wortmann durfte die Spieler und den damaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann während der Weltmeisterschaft hautnah mit der Kamera verfolgen - nun kommt der Streifen mit dem Titel "Deutschland. Ein Sommermärchen" in die Kinos. Der Film hat am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, in Berlin Premiere, teilte die "Kinowelt" am Montag mit. Ein Teil der Erlöse wird der gemeinsamen Event-Kampagne der SOS-Kinderdörfer und der Fifa, "Sechs Dörfer für 2006", zugute kommen. Der Fußballkenner Wortmann ("Das Wunder von Bern") war für sein Projekt von einem ähnlichen Experiment inspiriert worden, das Frankreichs Triumphzug bis zum WM-Titel 1998 dokumentierte. Der Regisseur hatte schon bei Klinsmann-Vorgänger Rudi Völler angefragt, ob er mit der Kamera auch in der Kabine und im Mannschaftsbus filmen dürfe. Vor der WM 2006 war er dann bereits im Trainingslager auf Sardinien sowie in der Schweiz dabei. Die Rohfassung des Films, der noch einmal die bewegenden Bilder des Fußball-Sommers nachzeichnet, hatten die Nationalspieler bereits vor dem jüngsten Länderspiel gegen Schweden (3:0) gesehen und sich begeistert gezeigt. "Für mich wird damit ein Traum wahr, denn der emotionale Blickwinkel des Films wird im Kino seinen ganz besonderen Reiz entfalten", sagte Wortmann. Die komplette Nationalmannschaft wird am 3. Oktober bei der Premiere in Berlin dabei sein. "Das sind sehr emotionale Bilder, die alle sehen wollen", erklärte DFB-Kapitän Michael Ballack. Tränen seien ihm dabei zwar nicht mehr gekommen, so der 29-Jährige. "Da hat man jetzt schon ein wenig Distanz." Aber berührt hätten ihn die Bilder schon, bemerkte Ballack.

Mehr von Volksfreund