Der Geist aus der Flasche

Der Geist aus der Flasche

Der Trierer Rockmusiker Michael Kiessling moderiert am 31. Januar auf Arte eine Dichterparty zum Thema Schriftsteller und Alkohol. Auch sein Programm "Lieder unterm Säufermond" liegt jetzt als Album vor.

Trier/Straßburg. Der europäische Kulturkanal Arte strahlt am kommenden Sonntag, 31. Januar, ab 21 Uhr den Themenabend ,,Der Geist aus der Flasche - Der Schriftsteller und der Alkohol" aus. Eingebettet in diesen Abend ist um 22.40 Uhr die Dokumentation ,,Ich muss trinken", die von dem aus Trier stammenden und in Berlin lebenden Sänger Michael Kiessling moderiert wird

Kiessling, im Trierer Theater in der Tanzrevue "Deutschland tanzt" als Sänger und Schauspieler zu erleben, lädt auf Arte in einer alten Fabrikhalle zu einer Dichterparty der besonderen Art: Er kommt seinen Gastgeberpflichten mit Liedern und Texten seiner Bar-Revue "Bukowski Waits For You" aus dem Programm "Lieder unterm Säufermond" nach. Seine Schriftstellergäste, die dem Alkohol verfallen sind, lässt er durch Worte, Zitate über das Trinken und Interviews lebendig werden. Zu Wort kommen etwa Eugen Egner, Autor des satirischen Werks "Aus dem Tagebuch eines Trinkers", oder Otto von Habsburg, der den 1939 in Paris gestorbenen österreichischen Schriftsteller Joseph Roth (Radetzkymarsch) noch persönlich kannte. Roth trank sich im Pariser Exil zu Tode. Freunde, die sich um ihn sehr sorgten, verfielen auf die Idee, den damals ebenfalls in Paris im Exil lebenden Kaisersohn Otto um sein Eingreifen zu bitten. Der kam ihrem Ersuchen nach...

Die Dichterparty steigt in einer alten, verfallenen Fabrikhalle. Laut Regisseur Manfred Behrens ist sie ein Zeichen dafür, wie sich der Trinker in ,,seinen" Raum zurückzieht und wie dieser Raum, dieses Leben, schließlich mehr und mehr zerfällt. ,,Ich trinke, also bin ich" - mit diesem Satz beginnt Behrens' 52-minütige Arte-Dokumentation, die der Westdeutsche Rundfunk produziert hat.

Das Programm "Lieder unterm Säufermond" von "Bukowski Waits For You", aus dem in der Sendung mehrere Songs gespielt werden, liegt jetzt auch als Album vor.

Die zehn Lieder umfassende CD - zum Teil live eingespielt und sowohl mit deutschen als auch englischen Stücken - enthält neben dem fantastisch interpretierten Titel "Unterm Säufermond" Lieder von Tom Waits ("Jockey Full of Bourbon"), Van Morrison ("Have I Told You Lately"), Lou Reed ("Perfect Day") und Rio Reiser ("Zauberland"). Dazu kommen mehrere Eigenkompositionen der Bandmitglieder. So etwa die superbe "Dunkle Symphonie" von Michael Kiessling und Matthias Behrsing. Der Titelsong umgibt das Album in zwei Varianten wie eine Klammer. Er geht auf Udo Lindenbergs deutsche Version von Michel Legrands "Windmills of My Mind" zurück. Bekannt wurde das Stück durch Stings Interpretation im Kinofilm "The Thomas Crown Affair".

Neben "Dunkle Symphonie" ist die Interpretation von Reisers "Zauberland" der Höhepunkt des Albums. Gerade hier gibt Kiesslings rauchige Stimme gekonnt Tiefe. Einziges Manko des tollen Albums: Es könnte ruhig etwas länger als knappe 34 Minuten dauern. Wer das Programm schon einmal live erlebt hat, weiß. dass es da noch einige Titel gegeben hätte... Aber sei's drum: Die CD ist ein wahrer Ohrenschmaus.