Deutschlands Humorprofis kommen nach Trier

Deutschlands Humorprofis kommen nach Trier

"Die Humorprofis" heißt eine neue Lesereihe der Tufa Trier. Immer am vierten Dienstag im Monat´ stellt ein namhafter deutschsprachiger Humorist sich und sein Werk in lockerem Gespräch vor. Den Auftakt macht am 24. Januar Bestsellerautor Heinz Strunk.

Trier. Das ist neu in Trier, eine Lesereihe, die ausschließlich die besten deutschsprachigen Humoristen präsentiert. Gleich zur Premiere am Dienstag, 24. Januar, kommt mit dem 1962 in Hamburg geborenen Autor, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk ein ganz Großer der Szene.
Veranstalter der neuen Reihe ist der Verein Tufa e. V., mit der praktischen Umsetzung betraut ist Dorian Steinhoff. Der Trierer Autor, Poet, Workshop-Leiter und Vorsitzende des Vereins "Selbstredend" hat bereits die Lesereihe "Bemerkenswert" geleitet, die im kleinen Saal der Tufa noch relativ unbekannte junge Literaten vorstellte. Mit den "Humorprofis" verfolgt er ein anderes Konzept: "Das ist ein ganz neues Format, das sich mit seiner humoristischen Ausrichtung am Profil der Tufa als Kabarett- und Kleinkunsthaus orientiert", erklärt Steinhoff. "Und es ist auf den großen Saal zugeschnitten, denn wir laden Künstler ein, deren Reputation geeignet ist, ihn zu füllen."
Diese Reputation hat Heinz Strunk: Das Gründungsmitglied des Humoristen-Trios Studio Braun hatte beim Musiksender Viva eine eigene Fernsehshow, lieferte mit seinem über 400 000 mal verkauften Buch "Fleisch ist mein Gemüse" die Vorlage zu einem preisgekrönten Hörspiel, einer Operette im Hamburger Schauspielhaus und einem Kinofilm. Auch seine nachfolgenden Bücher "Die Zunge Europas" und "Fleckenteufel" wurden zu Bestsellern. Nach Trier bringt er sein Buch "Heinz Strunk in Afrika" mit. Darin beschreibt er, wie ihn eine eigentlich zur Entspannung gedachte Reise nach Mombasa unversehens in Bürgerkriegswirren führt.
Anders als bei üblichen Lesungen soll sich die literarische Unterhaltung bei den "Humorprofis" nicht nur auf Textauszüge beschränken. "Ich werde den jeweiligen Autor zu einer Art Küchentischplauderei bitten", erklärt Steinhoff. "Jeder von ihnen bringt eine Bühnenidentität mit, und ich möchte den Menschen hinter dieser Maske sichtbar machen. Die Zuschauer sollen auch etwas über seine Hintergründe und Arbeitsweise erfahren."
Außer im Februar, für den Oliver Korittke wegen eines Drehtermins absagen musste, werden bis Juni jeweils am vierten Dienstag des Monats um 20 Uhr folgende Gäste erwartet: 24. Januar: Heinz Strunk, 27. März: Thomas Gsella, 24. April: Harald Martenstein, 29. Mai: Wladimir Kaminer und 26. Juni: Marc-Uwe Kling.
Es gibt Karten für alle Einzeltermine und ein ermäßigtes Kombiticket für die gesamte Reihe. Karten: TV-Service-Center Trier, Bitburg und Wittlich, TV-Tickethotline 0651/7199-996, www.volksfreund.de/tickets

Mehr von Volksfreund