| 21:07 Uhr

Die Grande Dame des Jazz

Routinierte Sängerin: Greetje Kauffeld.Foto: Jazzclub
Routinierte Sängerin: Greetje Kauffeld.Foto: Jazzclub
TRIER. (hpl/red) Bereits zum fünften Mal hat der Verein "Kultur am Dom" ein Festival im Herzen der Stadt Trier organisiert. Vom Trio bis zur Bigband präsentiert der Verein an zwei Tagen dem Publikum ein breit gefächertes Programm mit einem Querschnitt durch die Bigband- und traditionelle Jazz-Szene der Stadt und der Region.

Eröffnet wird das Jazz-Fest vor der Kulisse des Trierer Doms am Samstag, 14. Mai, um 16 Uhr von Gästen aus England, The Lord Napier's Jazz Band" sowie "Saxomania", der Gesangsgruppe "Ton in Ton" und den "LBB Rhythm Kings". Als Höhepunkt des Festivals wird eine der bekanntesten europäischen Sängerinnen des Jazz zu Gast sein: Greetje Kauffeld. Die weltbekannte Sängerin, die zuletzt mit der deutschen Jazz-Legende Paul Kuhn auf Tour war, wird am Samstag ab 20 Uhr auf dem Domfreihof auftreten. Zusammen mit einer eigens für diesen Abend zusammen gestellten Band wird Greetje Kauffeld dem Publikum ihr Repertoire vorstellen. Am Sonntag beginnt das Jazz-Fest um 12.15 Uhr mit altbekannten Bigbands, Dixie- und Swing-Formationen aus der Region. Unter anderem sind dabei: "FWG-Jazzband", "HGT-Bigband", "Trierer Swing College Band", "Frame in Green", "Rhythm & Blech Bigband", und die "Rhythm & Swing Bigband".Spezialgäste aus Irland: Doonbeg Jazz Band

Mit diesem Programm bietet das Festival einen Querschnitt durch die Jazz-Szene der Region um Trier. Auch für diesen Tag haben sich noch einmal internationale Gäste aus Irland angesagt: die "Doonbeg Jazz Band". Das Programm erstreckt sich über den ganzen Tag, lediglich zwischen 18 und 19 Uhr wird es wegen der Messe im Dom eine Pause geben. Das Jazzfest am Dom endet gegen 22.15 Uhr.