1. Region
  2. Kultur

Die "Guarneris" in der Philharmonie

Die "Guarneris" in der Philharmonie

Luxemburg. (mö) Es gehört zu den legendären Ensembles der Kammermusik. Das amerikanische "Guarneri"-Quartett" hat in den mehr als 40 Jahren seines Bestehens der klassischen Quartettkultur zahlreiche neue Impulse gegeben.

Ihr Primarius Arnold Steinhardt, der vor den Nazis aus Europa in die Vereinigten Staaten emigrieren musste, ist zudem eine zentrale Figur der amerikanischen Musik. Sein Erinnerungsbuch "Mein Leben zu viert" verbindet musikalische und persönlich-politische Erfahrungen zu einem faszinierenden Stück teils leidvoller, teils beglückender Kulturgeschichte. Am Mittwoch, 21. Mai, 20 Uhr, gastieren die "Guarneris" mit Werken von Beethoven, Borodin und Brahms in der Luxemburger Philharmonie; ein Gespräch mit Arnold Steinhardt (in Englisch) findet um 19.30 Uhr statt. Das Konzert ist ausverkauft, erfahrungsgemäß gibt es an der Abendkasse aber noch Karten.