| 15:25 Uhr

Latin-Konzert
Diese Hüften lügen nicht - Shakira spielt vor 5500 Fans in Luxemburg (Fotos)

FOTO: TV / MAndy Radics
Luxemburg. Mega Bühne, aufwendige Show, heiße Tanzeinlagen: Die Königin des Latino-Pop, Shakira, hat ihr Konzert in Luxemburg nachgeholt – und dabei 5500 Fans mitgerissen. Von Mandy Radics
Mandy Radics

Ihre Facebookseite gefällt 102 Millionen Fans, die Instagram-Seite der Latino-Queen hat mehr als 48 Millionen Abonnenten. Tausenden Fans wurde Ende 2017 wohl angst und bange, als die Hiobsbotschaft sie erreichte: Shakira musste alle Konzerte absagen. Durfte monatelang nicht singen. Stimmbandverletzung.

FOTO: TV / MAndy Radics

Doch ihre Stimme ist wieder da. Shakira ist zurück. Das hat die 41-jährige Kolumbianerin am Dienstagabend in der Rockhal in Luxemburg unter Beweis gestellt. Die vielfach ausgezeichnete Latin-Pop-Sängerin hat ein breites Potpourri an Songs aus vielen Alben dabei. 23 Songs sind da kein Problem, kann sie doch aus elf Alben von den 1990er Jahren bis heute schöpfen. Ihr aktuelles, im Jahr 2017 erschienenes Album heißt übrigens „El Dorado“. Auffallend ist, dass Shakira das  Gros der Songs auf Spanisch präsentiert. Von der ersten Minute an hat sie ihre Fans im Griff. Ihre blonde Lockenmähne fliegt durch die Luft. Shakira springt und tanzt, interagiert mit dem Publikum.

FOTO: TV / MAndy Radics

FOTO: TV / MAndy Radics

FOTO: TV / MAndy Radics

Normalerweise passen mehr Menschen in die Luxemburger Rockhal. Heute sind es nur 5500 Besucher, denn die Bühne der Künstlerin ist riesig, für Stadien ausgelegt und wird am Kopf von einem sich durch die Halle ziehenden Catwalk verlängert. An beiden Seiten der Bühne sind runde Mega-Leinwände angebracht, damit auch die Zuschauer in den hinteren Reihen alles sehen. Über der Bühne noch eine Leinwand.

FOTO: TV / MAndy Radics

FOTO: TV / MAndy Radics

Dieses Konzert macht einfach Spaß. Wer nicht schon längst durch die saunaartigen Temperaturen schwitzt, dem perlt der Schweiß spätestens bei „She Wolf“ oder „Puro Chantaje“. Egal. Weiter geht’s. Wow! Ein monströser, wunderschöner Konfetti-Regen ergießt sich über den ganzen Saal. Zwischendurch kurz der Gedanke: Wie schafft dieses winzige 1,57-Meter-Energie-Bündel es nur, noch immer auszusehen wie vor zehn Jahren? Das muss diese Musik sein, die alle mitreißt. Die die Damengruppe links in Ekstase versetzt. Was die Damen unentwegt schreien, ist nicht zu verstehen. Aber sie lachen glücklich. Singen jeden Song mit. Das gilt übrigens für den Großteil der Fans.

Für die weniger versierten Fans hat sie natürlich auch ihre Welt-Hits „Whenever, wherever“ und „Hips don’t lie“ dabei. Apropo Hüften. Diese Frau bewegt Schultern, Hüften und ihren Allerwertesten schlichtweg atemberaubend gut. Sie kann es immer noch und lässt dabei die Glöckchen an ihrem aufreizenden orientalischen Outfit klingeln. Das Outfit wechselt sie übrigens mehrfach und überbrückt die Zeit mit schönen Videoeinspielungen über die Erschaffung des Universums durch die Götter oder ihr soziales Projekt, mit dem sie die Ausbildung von Kindern  unterstützt.

Diese Frau kann nicht nur singen, die spielt auch Gitarre, rockt am Keyboard und spielt plötzlich wild Schlagzeug. Beim WM-Song „Waka, Waka“ feiert Shakira mit dem Publikum. Während der Show blitzen bunte Laser auf, eine Videoshow flimmert passend zu den Songs über die Leinwand. Es gibt ein Spektakel mit über der Bühne sprühenden Feuerfunken und noch mehr Konfetti für alle.

Nach drei Zugaben und zwei Stunden Show ist dann doch Schluss. Nass geschwitzt und lächelnd hoffen wir, dass Shakira vielleicht bald auf einen zweiten Besuch in Luxemburg vorbeischaut.

Shakira in der Rockhal Luxemburg FOTO: Mandy Radics