1. Region
  2. Kultur

Eifel-Literatur-Festival: Joachim Meyerhoff hält eine Lesung

Absage : Eifel-Literatur-Festival: Eine Ab- und eine Zusage

Schmerzhafte Absage beim Eifel-Literatur-Festival: Ein Autor kommt nicht. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Ein anderer springt ein. Wer, verraten wir euch hier.

Das Eifel-Literatur-Festival 2021 muss eine schmerzhafte Absage hinnehmen. Schauspieler Joachim Meyerhoff will nun doch nicht beim Festival aus seinem neuesten Buch „Hamster im hinteren Stromgebiet“ lesen. „Das ist für mich ein Schock und eine riesige Enttäuschung“, sagte Festivalleiter Josef Zierden dem TV. Er habe acht Jahre versucht, den Autor zum Festival zu holen. Meyerhoffs Verlag hatte mitgeteilt, dass der Schauspieler „sich komplett aufs Theater konzentrieren“ wolle. Meyerhoff sollte ursprünglich bereits am 2. März lesen, doch die Corona-Bestimmungen verhinderten dies.

Doch es gibt eine gute Nachricht: Dafür kommt der bekannte Verfasser bretonischer Krimis Jean-Luc Bannalec. Der unter Pseudonym schreibende Autor ist ehemaliger verlegerischer Geschäftsführer des S. Fischer-Verlags. Acht Bände seiner Krimireihe mit Kommissar Dupin wurden fürs Fernsehen verfilmt. In Bitburg liest Bannalec am 19. September ab 18 Uhr aus seinem Krimi „Bretonische Idylle – Kommissar Dupins zehnter Fall“.

 Joachim Meyerhoff.
Joachim Meyerhoff. Foto: Eifel-Literatur-Festival

Wer Tickets für die Meyerhoff-Lesung hat, wird beim Kartenverkauf für die Bannalec-Lesung bevorzugt. Karten gibt es bei Ticket regional und unter www.eifel-literatur-festival.de