1. Region
  2. Kultur

Ein Ausbund an Emotion

Ein Ausbund an Emotion

Ein Klaviertrio mit Musik aus drei Epochen hat den nächsten kammermusikalischen Abend beim Internationalen Festival Echternach zu einem Erlebnis von besonderer Größe gemacht.

Echternach. (gkl) Dieses Konzert hatte eine Qualität, die nur schwer zu toppen sein wird. Kammermusik vom Feinsten hatten die moldawische Geigerin Patricia Kopatchinskaja, die argentinische Cellistin Sol Gabetta und der aus Finnland stammende Pianist Henri Sigfridsson im großen Saal des Echternacher Trifolions zu bieten. Das Konzert wurde ein mitreißendes Ereignis, an dessen Ende ein minutenlanger, immer wieder von Bravorufen durchsetzter Applaus stand. Freilich - jeder Einzelne des Trios hat sich international als Solist einen herausragenden Namen erworben. Aber Solisten sind in der Regel Einzelkämpfer, denen man nicht immer großen Teamgeist nachsagen kann. Wer aber so etwas von diesem Trio vermutet, hat weit gefehlt.

Schon der Auftakt, Joseph Haydns G-Dur Trio, Hob. XV:25, löste berechtigterweise jubelnden Applaus aus. Ungestüm, furios, keck und auch ein bisschen frech machte sich das Ensemble an den Notentext, und spätestens beim letzten Satz, dem Rondo all'Ongarese, gab es für die drei kein halten mehr. Haydn in jugendlicher Freiheit. Wie anders das Trio H-Dur von Johannes Brahms. Die Künstler tauchten hier in die Welt der Romantik ein, voller Lyrik und Poesie, mal intensiv nachdenklich, dann wieder mit Macht vorwärtsdrängend. Mit glänzender Technik und verblüffendem Zusammenspiel setzten sie das Opus 8 bewundernswert in Szene.

Zweifelsfrei den Höhepunkt aber hatten sie sich für den zweiten Teil des Abends aufgehoben. Dimitri Schostakowitschs Trio e-Moll, im Angesicht des zerstörten Leningrad und nach dem Tod eines Freundes verfasst, war in dieser Interpretation ein Ausbund an Emotion und Empathie. Wie sehr die Künstler das Opus 67 verinnerlicht und auch ihr Publikum erreicht hatten, zeigte sich daran, dass sie nach den letzten Tönen fast wie in einem Gebet verharrten. Ein Abend mit besonderer Größe.