"Ein einzigartiger Überblick über zeitgenössische Keramik-Kunst"

"Ein einzigartiger Überblick über zeitgenössische Keramik-Kunst"

Noch bis zum 3. Februar ist in der Europäischen Kunstakademie (EKA) in Trier eine ungewöhnliche Ausstellung zu sehen. Dozenten, Absolventen und Studenten der Fachhochschule Koblenz zeigen Kunstwerke, bei denen Keramik und Glas die wesentlichen Werkstoffe sind.

Trier. Das "Institut für künstlerische Keramik und Glas" ist eine in Deutschland einmalige Einrichtung für zeitgenössische Kunst. Der Leiter, Professor Jochen Brandt, kommt am Montag, 14. Januar, um 11 Uhr für eine öffentliche Führung an die EKA. TV-Redakteur Dieter Lintz hat mit ihm gesprochen. Herr Brandt, wie kam die Zusammenarbeit mit der Europäischen Kunstakademie zustande?Brandt: Wir kooperieren weltweit mit vielen Hochschulen und Akademien, darunter ist seit eineinhalb Jahren die EKA. Wir bieten unseren Studenten so die Möglichkeit, ihre künstlerischen Kompetenzen auszubauen. Viele besuchen beispielsweise die Druckgrafik-Kurse von Bodo Korsig in Trier. Wir gehen bewusst über unsere Werkstoffe Glas und Keramik hinaus, um die Palette der Ausdrucksmittel zu erweitern. Die Ausstellung heißt "Materiales Denken", und wenn man dann die Begriffe Keramik und Glas hört, denken viele Leute an Gebrauchskunst oder gehobenes Design fürs Wohnzimmer. Was Sie zeigen, ist aber eigentlich etwas ganz anderes.Brandt: Diesem Irrtum begegnen wir immer wieder. Wir bilden freischaffende Künstler aus, keine Kunsthandwerker oder Designer. Sie sind ihrer Kunst verpflichtet und keinen Marktanalysen. Nur dass sie eben nicht Leinwand, Metall oder Stein bearbeiten, sondern einen urplastischen Stoff wie Keramik oder flüssiges Glas.Was ist denn nun in Trier zu sehen?Brandt: Das ist eine Art Bestandsaufnahme zum 25-jährigen Bestehen des Instituts. Da sind Studenten vertreten, aber auch renommierte Dozenten und Absolventen, die auch schon in der Tate Gallery ausgestellt haben. Zu sehen sind Gefäßkeramik, Skulpturen und Installationen aus Glas und Keramik sowie Gemälde und Fotografien. Wir geben damit einen nach meiner Einschätzung einzigartigen Überblick über zeitgenössische Kunst aus Keramik und Glas auf einem internationalen Niveau. DiL