Ein Leckerbissen

Vermögen Geschichten alleine ein Leben zu verändern? Sind Erinnerungen genug, um der Zukunft eine andere Richtung zu geben? Im Buch "Grüne Tomaten" von Fannie Flag jedenfalls funktioniert es genau so. Und auch im Hörbuch, wenn Sprecherin Regina Lemnitz die Geschichte der liebenswürdigen Menschen rund um das Whistle Stop Café in Alabama schildert.

Erzählerin ist die 86-jährige Ninny, die im Altersheim die brave Hausfrau Evelyn kennenlernt und ihr von ihrer Schwägerin Idgie und deren Freundin Ruth erzählt. Die beiden sind die Besitzerinnen des Cafés, zu dessen Spezialitäten gebratene grüne Tomaten gehören. Nichts und niemand kann die Frauen aufhalten - weder der Ku-Klux-Klan noch ein gewalttätiger Ehemann. Es sind Geschichten über Liebe und Freundschaft, über Selbstbestimmung und Menschlichkeit. Und obwohl diese Dinge 50 Jahre zuvor passiert sind, verändert sich die perfektionistische und unsichere Evelyn langsam - nur mithilfe der Lebensgeschichte einer Fremden. Idgies Verhalten bringt sie dazu, Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen und für ihre Bedürfnisse einzustehen. Das Hörbuch bringt anfangs die Befürchtung mit sich, ein bisschen langweilig zu sein - wird die Geschichte von Idgie & Co. doch nur von einer Stimme erzählt, obwohl es so viele tolle und unterschiedliche Charaktere gibt. Doch weit gefehlt: Mit der Zeit erkennt der Hörer die Figuren an der Art, wie Sprecherin Lemnitz ihre Stimme verändert. Mal langsam und knarzend (Ninny), mal lachend, lebenslustig und bestimmt (Idgie). Während Evelyns ständige Angst, etwas falsch zu machen, deutlich hörbar ist, haucht Lemnitz Ruth mit viel Ruhe und Sanftheit in der Stimme Leben ein. Übrigens: Sie wollten schon immer wissen, wie die berühmten grünen Tomaten des Whistle Stop Cafés eigentlich schmecken? Das Hörbuch liefert die Rezepte gleich mit. Grüne Tomaten, ein Leckerbissen - in vielerlei Hinsicht. Rebecca Schaal Fannie Flag: Grüne Tomaten, Sprecherin: Regina Lemnitz, bearbeitete Fassung, 4 CDs, ca. 302 Min., Lübbe Audio, 2012, 14,99 Euro Weitere Kolumnen im Internet: www.volksfreund.de/kolumne