1. Region
  2. Kultur

Ein "Wonneproppen" für Kinder

Ein "Wonneproppen" für Kinder

BITBURG. Das gibt es sonst nirgendwo in Deutschland, außer ab diesem Sommer in der Eifel: "SommerHeckMeck" ist ein Festival, das alle zwei Jahre hochwertige Kultur-Veranstaltungsangebote an besonderen Spielstätten wie Burgen und Schlössern schwerpunktmäßig für Drei- bis 18-Jährige anbietet.

Die "Geburt eines Wunschkindes" ist im Festsaal des Hauses Beda gefeiert worden. Sein Rufname ist "SommerHeckMeck", und es handelt sich um ein in diesem Jahr erstmals veranstaltetes Kinder- und Jugend-Kulturfestival. Mit dem modern aufgefassten Themenschwerpunkt "Ritter" beleben 31 qualitativ hochwertige Veranstaltungen der Hoch- und Populärkultur aus allen Genres 20 außergewöhnliche Veranstaltungsorte in der Eifel, darunter acht Burgen, vier Schlösser und eine Schlucht. Vom 17. Juni bis 31. August gibt es eine Fortsetzung des Musicals "Ritter Rost", Ritter-Lesenächte, -Mahle und -Workshops, ein Figurentheater, einen Breakdance- und Hip-Hop-Wettbewerb, das erste Eifeler Taschenlampenkonzert und vieles mehr. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 18 Jahren, aber auch ihre Familien, Einheimische und Touristen.Eine Investition in die Zukunft

Das Bild eines Kindes für die Reihe, die im zweijährigen Wechsel mit dem Eifel-Literaturfestival geplant ist, zeichnete dessen künstlerische Leiterin, Teneka Beckers von der Burg Dudeldorf. Sie hat das Festival zusammen mit Dr. Eva Gräfin von Westerholt "geboren". Der Vergleich mit einer Schwangerschaft biete sich an, weil seit einem Treffen des Arbeitskreises Kultur und Tourismus im Jahr 2005 eine Idee zum attraktiven Produkt gereift sei. Man habe die Stärke der Eifel, eine ideale Familiengegend mit besonderen Orten zu sein, genutzt, um ihre Schwächen auszugleichen. Zu letzteren gehören ein nur sehr begrenztes Schlechtwetter- und kulturelles Angebot für Kinder und Jugendliche. Als begeisterter "Geburtshelfer" des "Wonneproppens" äußerte sich Bitburgs Bürgermeister Joachim Streit: "Meine Kinder sollen gerne hier leben, und dafür ist es ganz wichtig, sie früh an Kultur heranzuführen." Er habe zwar keine Haushaltsmittel, dafür aber die Kulturgemeinschaft Bitburg als "Könner für den organisatorischen Overhead" ins Spiel gebracht. Sie leistet vom Haus Beda aus Koordination sowie Schriftverkehr und organisiert das Eröffnungsfest am 17. Juni. Vorsitzender Werner Pies brachte Markenzeichen und Maskottchen des Festivals mit, die Ziege: "Keine Mecker-, sondern eine Burgziege." Eva Gräfin von Westerholt als Zuständige für Finanzen betonte die entscheidende Rolle der "Paten", vier Förderer und neun Sponsoren, dazu der Medienpartner RPR1 und der Trierische Volksfreund als Präsentator: "Hier wird eine Aufgabe der öffentlichen Hand privat in Drittelfinanzierung gestemmt. Bei einem Bedarf, der dem Eifel-Literaturfestival vergleichbar ist, aber viel mehr Akteure abdecken muss." Premiumsponsoren sind Volks- und Raiffeisenbank sowie RWE Rhein-Ruhr, Partner ist Doc Smile. Edwin Jacobs vom Kreiswerbering der Volksbanken sagte: "Wir unterstützen das Festival und damit auch die Dachmarke Eifel, weil uns die Region und Kinder am Herzen liegen." Er rechne mit einer großen Anziehungskraft auch über die Grenzen der Region. Michael Arens von den RWE betonte, sein Unternehmen fühle sich der Eifel eng verbunden und fördere das Kulturfestival für Kinder als besonders gelungene und zukunftsweisende Idee. Michael Dietzsch von der fördernden Hanns-Simon-Stiftung sagte: "Es ist eine Investition in das Kapital der Zukunft, die Kinder." Infos und Programm von "SommerHeckMeck 2007" im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz gibt es im Internet unter www.sommerheckmeck.de. Der Kartenvorverkauf startet im Mai an den Veranstaltungsorten, bei der Kulturgemeinschaft Bitburg, Telefon 06561/6001220, 6001225 oder 6001236, und den Volks- und Raiffeisenbanken. Bis 30. April werden Anmeldungen zum Hip-Hop-, Breakdance- und Graffiti-Wettbewerb auf der Mürlenbacher Bertradaburg am 22. und 23. Juni entgegengenommen. Bewerben können sich Jugendliche von zehn bis 18 Jahren bei Eifel-Events, Postfach 29, 53945 Blankenheim, E-Mail an info@eifel-events.de.