1. Region
  2. Kultur

Eine Juli-Nacht im August

Eine Juli-Nacht im August

Seit geraumer Zeit nennt man Echternach und Unesco-Weltkulturerbe Springprozession in einem Atemzug. Doch die Abteistadt hat weit mehr zu bieten als akribisch einstudierte Sprünge. Jahr für Jahr lädt der lokale Jugendverein zum traditionsreichen e-Lake-Festival ein. Auf dem Spielplan stehen Rock, Pop, Elektro, Reggae und jede Menge Dub.

Echternach. Ihr Auftritt im vergangenen Jahr ging in die Annalen der Stadt Echternach ein. Die Meute klebte regelrecht an ihren Lippen und wippte zum vorgegebenen Takt. Und bis tief in die Nacht hinein schallten die Worte "De Läb ass am Haus!" über die grünen Hügel rund um den pittoresken Echternacher See. Auch in diesem Jahr sind De Läb wieder zu Gast und versprechen, den Freitagabend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.
Tausende Besucher erwartet


Mitte der 1980er-Jahre stürzten sich ein Dutzend Jugendliche in das Abenteuer e-Lake, das im Laufe der Jahre allmählich seine Form annahm. Was als reines Sommerfest, auf dem sich die Jugend versammelte, um unter freiem Himmel abzutanzen, begann, entwickelte sich zu einem international renommierten Festival, das heute, rund 25 Jahre später, die aufstrebenden Stars der internationalen Musikszene verpflichtet. Sportfreunde Stiller, Seeed, Hooverphonic, Beatsteaks oder aber K\'s Choice: Sie alle sind dem Aufruf der e-Lake-Veranstalter gefolgt und haben für eine vernünftige Gage zum Konzert geladen, das Tausende von Menschen miterlebten.

Mit der Verpflichtung der deutschen Popband Juli zieht ein weiterer Gast von internationalem Renommee in die Abteistadt ein - eine Band, die erst im vergangenen März anlässlich der Einweihung und Wiedereröffnung der Ettelbrücker Däichhal dem Großherzogtum einen Besuch abstattete. Die Echternacher Veranstalter setzen auf das sichere Pferd, auf eine gewisse Kontinuität, die keine Risiken birgt. Sie setzen allem Anschein nach alles daran, dass auch die diesjährige Auflage des e-Lake-Festivals bei allen Besuchern in positiver Erinnerung bleibt.
Wie in all den Jahren zuvor laden auch eine ganze Reihe von einheimischen Musikern zum Konzert. Birdbones, die erwähnten Hip-Hopper von De Läb oder die Punk-Ikonen Versus You. Sie alle verfolgen nur ein Ziel: den Echternacher See zum Brodeln zu bringen.

Musik für jeden Geschmack: Am Konzept hat sich in den vergangenen Jahren kaum etwas verändert, denn auch in diesem findet das e-Lake-Festival an drei Tagen statt, die - musikalisch betrachtet - unterschiedlicher nicht sein könnten. Während der drei Tage, vom 12. bis 14. August, befindet sich die Stadt Echternach im Ausnahmezustand und wappnet sich für Zigtausende Besucher aus dem In- und Ausland.

Der Autor ist Redakteur beim Luxemburger Tageblatt.

Am Freitag ab 19 Uhr Live Performances. Main Stage: 19 bis19.30 Uhr: Birdbones,19.45 bis 20.25 Uhr: Exemo, 20.40 bis 21.35 Uhr: Daniel Balthasar, 22.05 bis 23.35 Uhr: Juli. Samstag: 0 bis 0.55 Uhr: Kontrust, 1.15 bis 2 Uhr: The Bandgeek Mafia, 2.15 bis 3 Uhr: Versus You. Second Stage; 21 bis 22.30 Uhr: DJ Tollekk, 22.45 bis 23.30 Uhr: De Läb. Sonntag: 0 bis 3 Uhr: Cluster 5.
Am Samstag ab 15 Uhr DJ-Sessions Main Stage Florian L., Dirty Kid, WazToo, Fritz & Kinch, AL-X, Maxwell George, Kenny Loco, Yenn, Slam, Mauro Picotto Second Stage DJ Pikay, Dave Camdon, Van-H, The Gameboys, Sav, Andy B. Jones, Tasso & Mitch.
Am Sonntag ab 15 Uhr Party Main Stage 16 bis 18 Uhr: Reggae Time mit Melting Pol 18 bis 22 Uhr: Sunset Party with DJ Rom 22.00-3.00 Uhr: Sunday Summernight Party. Weitere Infos unter e-lake.lu