1. Region
  2. Kultur

Erstes Date gelungen

Erstes Date gelungen

Trier-Premiere hatten Ich + Ich am Samstagabend in Trier. Die Band um Annette Humpe präsentierte ihr aktuelles Album "Vom selben Stern" und frühere Hits wie "Du erinnerst mich an Liebe" - allerdings ohne die berühmte Produzentin.

Trier. "Das erste Date ist ziemlich gut gelaufen: Trier und Ich + Ich. Das will ich schnell wiedersehen", freute sich Adel Tawil nach knapp zwei Konzertstunden. Die Berliner Band um Annette Humpe spielte am Samstagabend zum ersten Mal in Trier.

Ich + Ich ohne Annette Humpe



Die Veteranin der deutschen Popmusik war jedoch nicht dabei. Sie tourt nicht mehr, sondern ist nur noch im Studio Teil von Ich + Ich. Ihre Einsätze sang Adel teilweise selbst, zum anderen übernahmen eine Backgroundsängerin und ein -sänger die Stimme.

Ich + Ich waren in Trier offenbar heiß erwartet worden: Die Europahalle war ausverkauft. Gute Sicht sicherten sich da diejenigen, die früh kamen. Doch das Hälserecken der hinteren Reihen hatte spätestens ein Ende, als Adel Tawil und Band die Szene wechselten.

Auf einer kleinen Bühne im hinteren Hallenbereich spielten sie drei Stücke in akustischer Version - darunter die Hits "Du erinnerst mich an Liebe" und "Nichts bringt mich runter".

Das aktuelle Album "Vom selben Stern" bekamen die Besucher komplett zu hören. Sie sangen und klatschten ausgelassen mit. Am höchsten kochte die Stimmung bei "Vom selben Stern" und "So soll es bleiben".

Die Textsicherheit seiner Fans faszinierte Tawil - vor allem die vier kleiner Mädchen. Sie saßen auf der Absperrung vor der Bühne und passten ganz genau auf, was der Sänger von sich gab. "Ich hatte einen kleinen Dreher und sehe, wie sie einen Vogel zeigen", erzählte Tawil zwischen zwei Liedern. Aber natürlich sagte er es mit einem Augenzwinkern, genoss das Konzert in Trier.

Urlaubs-Atmosphäre für die Gäste aus Berlin



"Eine tolle Stadt habt ihr, eine tolle Region. Für uns Berliner hat das quasi Urlaubs-Atmosphäre." Adel erzählte viel zwischen den Stücken: dass sein absolutes Lieblingslied "Nur Dich" von Rio Reiser ist, dass er Annette Humpe zuredet, ihrem Sohn eine Playstation zu kaufen, und dass er seine Projektpartnerin erst überreden musste, ihr altes Solostück "Wenn ich tot bin" für das gemeinsame Album noch einmal aufzunehmen.

Während Tawil redete, richteten sich die Scheinwerfer immer wieder auf das Publikum, damit der Sänger sehen konnte, mit wem er redete. Tawil kam äußerst sympathisch rüber, und die Besucher dankten es ihm. So schnell gehen lassen wollten sie ihn da nicht, forderten lautstark Zugaben. Mit einer zweiten Version von "Vom selben Stern" verabschiedeten sich Sänger und Band dann aber endgültig.

Den Auftakt zu Ich + Ich machte die Newcomer-Band Sorgente aus München, die im Februar erneut in Trier spielen wird. Auf eine Musikrichtung ist sie nicht festzulegen. Sorgente spielen sowohl Akustisches als auch Rock, Pop, Soul und Funk.