1. Region
  2. Kultur

Essentielles mit Augenzwinkern

Essentielles mit Augenzwinkern

Sein aktuelles Liederprogramm "Wie schön du bist!" hat der Kabarettist, Sänger und Pianist Lars Reichow in der Tufa in Trier vorgestellt. Dabei bewies er einmal mehr seine Qualitäten als humorvoller, intelligenter und musikalischer Entertainer. Seine Aufbereitung von Themen wie Schönheit, Liebe und Leben ließ kein Auge trocken.

(ae) "Die wichtigen Dinge muss ein Mann auch mal singen", so begründet Lars Reichow sein aktuelles Liederprogramm. Wer ihn kennt, weiß allerdings, dass am Klavier vorgetragene Lieder elementarer Teil seiner Kabarettkunst sind, nicht umsonst trägt er den Beinamen "Klaviator".

Und so verwundert es kaum, dass es in der Tufa ein Wiederhören mit etlichen Höhepunkten aus früheren Programmen gibt, zum Beispiel einer umwerfenden Version des französischen Schmachtfetzens "Je t'aime", dessen Refrain "Je vais et je viens" er als "Wäschese, schäwese" schmettert. Auch die zu Pisa-Test-Zeiten entstandene Häme: "Immer gewinnen die Finnen" ist wieder dabei und aktiviert die Lachmuskeln. Doch die Einbettung ist neu, als roten Faden des Programms hat Reichow sich diesmal die "Schönheit" in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Erscheinungsform vorgenommen. Und wenn auch konstruiert, schafft er es, damit die unterschiedlichsten Liedinhalte zu verknüpfen: den sarkastischen Blick auf Schönheitsoperationen mit Liebeserklärungen an das weibliche Geschlecht oder Gedanken an das Alter mit der Frage, wer eigentlich in den Himmel kommt, ein prügelnder Geistlicher oder ein liebender Familienvater. In originellen Überleitungen mit parodistischen Elementen verteilt er dabei Seitenhiebe auf aktuelle Ereignisse und Zustände. In seinen Plaudereien ganz Kabarettist, ist Reichow am Klavier begnadeter Interpret kraftvoller Chansons. Oft schlagen sie an diesem Abend auch nachdenkliche Töne an, denn tatsächlich geht es um wichtige Dinge im Leben, die Liebe, die Familie, das Glück und den Tod. Doch das wirkt niemals schwer oder bedrückend, Reichow ist ein Meister des heiteren Darüberstehens. Er versteht es, Essentielles mit Augenzwinkern und dazu mit einer natürlich sympathischen Art nahezubringen, die ihm große Sympathie beim Publikum einträgt.

Am 24. September gastiert Lars Reichow mit dem gleichen Programm im Rahmen des Mosel Musikfestivals in Bernkastel Kues. Tickets in den TV-Service-Centern, unter der TV-Tickethotline 0651-7199-996 und online unter www.volksfreund.de/tickets