Exotische Kombination: Jazz und "Mein Kampf"

Exotische Kombination: Jazz und "Mein Kampf"

Außergewöhnliches Programm bei einer Lesung im Trie rer Bildungszentrum am Domfreihof: Schauspieler Michael Ophelders liest aus Hitlers "Mein Kampf", die Band der Jazz-Abteilung der Musikschule steuert "entartete" Musik bei, wie sie unter den Nazis verfolgt wurde. Adolf Hitlers Schrift "Mein Kampf" wird bis heute in Deutschland nicht nachgedruckt, der Umgang mit dem volksverhetzenden Werk bleibt selbst 66 Jahre nach dem Tod Hitlers schwierig.

Die Form einer "kritischen Lesung" mit dokumentarischem Charakter gilt als eine der wenigen Möglichkeiten, sich öffentlich mit dem 1925 erschienenen Buch auseinanderzusetzen.
Sonntag, 13. November, 11 Uhr, Atrium des Bildungszentrums am Domfreihof. Platzreservierung: 0651/718-1434. DiL

Mehr von Volksfreund