Familien-Geschichte

TRIER. (red) Laura Forti erzählt in ihrem Stück "Pessach" die Geschichte einer jüdischen Familie. Indem sie ihre eigene Sichtweise des Passah-Festes, des jüdischen Ostern, entwirft, ergeben sich Schnittpunkte der Biographien, der Identitätskrisen auf der Suche nach der Wahrheit und dem Glück.

Das Stück wird vom Trierer Stadttheater in Kooperation mit dem Luxemburger Nationaltheater gezeigt. Das Schauspiel ist am 11. und 12. Mai, 20 Uhr, im Großen Haus im Theater Trier zu sehen. Tickets: 0651-7181818