1. Region
  2. Kultur

Franz-Josef Dautzenberg gestorben

Franz-Josef Dautzenberg gestorben

Im Alter von 82 Jahren starb der Musiker und Orchesterleiter Franz-Josef Dautzenberg. In Erinnerung geblieben ist er vor allem als engagierter Lehrer ganzer Generationen junger Geiger-Talente.

Zeitweilig unterrichtete er bis zu 50 Schüler zugleich. Der Sohn des städtischen Konzertmeisters war ein Motivations-Künstler, nicht nur als Privatlehrer, sondern auch als Pädagoge am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium. Anfang der 1970er Jahre entstand aus dem von ihm gegründeten Schüler-Kammerorchester ein sinfonischer Klangkörper, der als "Trierer Jugendorchester" zehn Jahre lang Maßstäbe setzte. Auch dafür erhielt Dautzenberg das Bundesverdienstkreuz. Als aktiver Geiger galt seine Liebe der Kammermusik, vorrangig dem Streichquartett. In den letzten Jahren hatte sich Dautzenberg ganz aus dem Trierer Musikleben zurückgezogen. Kein Spiel habe ihm mehr genügen können, sagen Freunde und Weggefährten. DiL