1. Region
  2. Kultur

Gestochen scharfe Koloraturen, nur: Die Königin trägt Bart

Gestochen scharfe Koloraturen, nur: Die Königin trägt Bart

Zum wiederholten Mal hat das Blechbläserensemble OzBrass in Neuerburg (Eifelkreis Bitburg-Prüm) gastiert. Mit sehr viel Applaus bedankte sich das Publikum für einen launigen Abend.

Neuerburg. (gkl) "Zum Abschluss des musikalischen Sommers 2010 hier in Neuerburg wollten wir noch einmal ein Highlight setzen. Ich glaube, sie werden mir alle zustimmen, dass das gelungen ist." Das sagte Lothar Fallis, erster Beigeordneter der Stadt, nachdem das Blechbläserensemble OzBrass sein knapp zweistündiges Programm in der Neuerburger Stadthalle absolviert hatte.

OzBrass kommt an drei Zugaben nicht vorbei



Die Feststellung des Politikers wurde mit kräftigem Applaus quittiert, ebenso wie vorher schon die musikalischen Darbietungen der zehn Bläser und des Schlagzeugers, der im zweiten Teil des Konzertes für den richtigen Rhythmus gesorgt hatte.

Drei Zugaben musste OzBrass seinem Publikum offerieren, bevor man die Musiker von der Bühne ließ.

OzBrass ist in nahezu allen Genres der Musik, die sich irgendwie mit Trompeten und Posaunen, mit Hörnern und Tuba darstellen lassen, zu Hause. Ob es nun die sogenannte U-Musik war, die im zweiten Teil den Ton angab und unter anderem mit der Tritsch-Tratsch-Polka, Tico-Tico oder auch einem schwungvollen Czardas vertreten war, oder aber die Klassik des ersten Teils. Hier erklang Johann Sebastian Bachs "Contrapunktus 9" aus der Kunst der Fuge neben dem "Einzug der Königin von Saba" von Georg Friedrich Händel, der slawische Tanz, Opus 46,8, von Antonin Dvoøák neben der Ouvertüre zu Nabucco von Giuseppe Verdi.

Die berühmte zweite Arie der Königin der Nacht aus Wolfgang Amadeus Mozarts Zauberflöte ist besonders für die Sopranistin eine sehr heikle, weil höchst anspruchsvolle Partie. Nicht selten werden die Spitzentöne verfehlt, und der Kunstgenuss ist dahin. Hier blieb OzBrass auf der sicheren Seite und übertrug die Titelrolle auf die Piccolotrompete. Gestochen scharf kamen hier die Koloraturen. Nur eines war ein wenig verwunderlich. Die Königin trug Bart.