1. Region
  2. Kultur

Große Namen, in spannenden Formationen vereint

Große Namen, in spannenden Formationen vereint

Mit Namen wie John Abercrombie und Marc Copland oder Paul Kuhn lockt das Veranstaltungsprogramm des Jazzclubs Wittlich nicht nur bis zur Sommerpause. Aktuell ist es um drei weitere hochkarätige Konzerte ab Oktober ergänzt worden.

Wittlich. Die Reihe der für Frühling und Frühsommer geplanten Konzerte des Jazzclubs Wittlich im Hotel Lindenhof eröffnet am Samstag, 17. März, der junge kubanische Pianist Harold Lopez-Nussa. Im Trio mit seinem Bruder Ruy Adrian Lopez-Nussa am Schlagzeug und Aliune Wade am Bass verbindet er traditionelle kubanische Rhythmen mit Jazz und Einflüssen der klassischen Musik.
Am Sonntag, 29. April, erwartet Jazzfreunde ein besonderes Erlebnis. Zum Quartett vereint präsentieren sich die Individualisten und Köpfe verschiedener hochkarätiger Formationen: John Abercrombie (Gitarre), Marc Copland (Piano), Drew Gress (Bass) und Joey Baron (Drums).
Paul Kuhn, mit 50 Jahren Karriere als Pianist und Entertainer gerne die "swingende Klavierlegende" genannt, kommt am Mittwoch, 16. Mai, nach Wittlich. Begleitet wird er von seinen Triokollegen Martin Gjakonowski am Bass und Gregor Beck an den Drums.
Mit einem Programm aus Liedern, die pointierte Lyrik mit Jazz verbinden, gestaltet das Chris Adams Trio 68 am Donnerstag, 21. Juni, das traditionelle Open Air zum Abschluss der ersten Jahreshälfte. Begleitet wird Chris Adams (Gesang, Piano) von Paul Kleber (Bass), Felix Astor (Drums), Florian Menzel (Trompete) und Jan von Klewitz (Saxofon).
Die Reihe der zusätzlich aufgenommenen Konzerte eröffnet am Sonntag, 7. Oktober, die International {Scaron}koda All Star Band. Uli Beckerhoff (Trompete), Matthias Nadolny (Saxofon), Peter O\'Mara (Gitarre), Glauco Venier (Piano), Ingo Senst (Bass), Bruno Castellucci (Drums) und Maria Pia De Vito (Gesang) sind international renommierte Musiker und als Dozenten des Trierer Jazzworkshops International alte Bekannte in der Region.
Am Freitag, 2. November, ist mit Bassist Manfred Bründl ein Musiker zu Gast, der unter anderem mit Albert Mangelsdorff und Norma Winstone gearbeitet, mit Till Brönner Filmmusik komponiert sowie Crossover-Projekte realisiert hat und dafür ausgezeichnet wurde. Den Professor der Musikhochschule Weimar begleiten Rainer Böhm am Piano sowie zwei Kollegen aus seiner Formation Silent Bass, Hugo Read (Saxofon) und Jonas Burgwinkel (Drums).
Das Konzertjahr endet am Mittwoch, 26. Dezember, mit einem Auftritt von Dieter Könen & Konsorten. Es gibt Singer-Songwriter-Musik mit deutschen Texten, das Konzert findet im Rahmen der Wittlicher Bühne statt. Veranstaltungsort ist daher nicht wie bei allen anderen Konzerten das Hotel Lindenhof, sondern das Café am Markt in Wittlich.
Karten gibt es in den TV-Service-Centern Trier, Bitburg und Wittlich.