1. Region
  2. Kultur

Hautnah bei Faust, Gretchen und Mephisto

Hautnah bei Faust, Gretchen und Mephisto

Theaterkunst zum Anfassen: 22 Lesern hat der TV in Zusammenarbeit mit dem Theater Trier einen exklusiven Blick hinter die Kulissen ermöglicht.

Trier. (fun) Es war ein ganz besonderer Blick hinter die Kulissen des Trierer Theaters: Regisseur Matthias Gerth und Chef-Dramaturg Peter Oppermann höchstpersönlich führten 22 TV-Leser bei einer Bühnenprobe zur aktuellen Produktion "Faust I und II" in das Stück ein. Am Sonntag war es so weit: Nach einer exklusiven Führung hinter den Kulissen sahen die Teilnehmer die von Kritikern viel gelobte Inszenierung. Weitere Aufführungen: 6. und 28. November sowie 15. und 26. Dezember.

Stephan Drescher, Trier: "Es hat mir sehr gut gefallen. Eine hervorragende Inszenierung mit sehr guten Schauspielern - Faust, Mephisto und das Gretchen wurden sehr gut dargestellt."

Jürgen Krotz, Trier: "Das Theater-Team hat es geschafft, die Kraft, die im Faust liegt, spannend und kreativ umzusetzen. Nur die wichtigste Frage in Faust II wurde nicht beantwortet: Was führt letztlich zur Erlösung?"

Anne Freihoff, Trier: "Spannend inszeniert, sehr gut gespielt. Über den Inhalt muss ich noch nachdenken - ich bin mir nicht sicher, ob die aktuellen Bezüge nicht doch zu vordergründig waren."

Ruth Amelong-Drescher, Trier: "Eine absolut gelungene Inszenierung. Eine tolle Idee, die zeitlosen Themen des Faust auf unsere heutige Zeit zu übertragen. Da mache ich dem Theater ein ganz großes Kompliment!"