1. Region
  2. Kultur

Historiker spricht über Trierer Hexenprozesse

Historiker spricht über Trierer Hexenprozesse

Im April 2014 hat die Stadt Trier mit einer Gedenkfeier an die Opfer der Hexenverfolgungen im späten 16. Jahrhundert erinnert. Aus diesem Anlass erläutert der Historiker Gunther Franz, Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Hexenprozesse im Trie-rer Land, heute im Stadtmuseum Simeonstift die Umstände dieser Schreckenszeit.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Im Zentrum steht der mutige Einsatz von Friedrich Spee gegen die Folter vermeintlicher Hexen. Eintritt: sechs Euro. red