1. Region
  2. Kultur

Hits von Hendrix an Halloween

Hits von Hendrix an Halloween

Wie kein Zweiter spielt Randy Hansen die Stücke der Gitarrenlegende Jimi Hendrix. Seit fast 30 Jahren tritt er im Ducsaal in Freudenburg auf - in diesem Jahr an Halloween. Die Ähnlichkeit zu Jimi: schaurig schön.

Freudenburg. Jimi Hendrix aus Seattle starb im Alter von 27 Jahren und wäre am 27. November 72 geworden. Als Linkshänder spielte er seinerzeit meist eine normale Gitarre, deren Saiten verkehrt herum aufgezogen waren.
Randy Hansen stammt ebenfalls aus Seattle und spielt seit den 80er Jahren die Songs von Jimi Hendrix nach. Er ist Rechtshänder und benutzt eine Linkshändergitarre, auf der die Saiten verkehrt herum gespannt sind, um den unvergleichlichen Sound von Jimi Hendrix nachzuempfinden und seinem Idol noch näher zu sein.
Dienstältester Act


Am 8. Dezember wird Randy Hansen 60 Jahre alt, und er ist laut Ducsaalchef Manfred Weber "als dienstältester Act schon etwa 28 Mal in Freudenburg gewesen". Und wie in jedem Jahr ist auch dieses Mal das Konzert ausverkauft. Zusammen mit Bassist Ufo Walter und Drummer Manni von Bohr interpretiert Hansen Titel von Jimi Hendrix und wirkt kein bisschen wie jemand, der seit 30 Jahren als Imitator auf der Bühne steht.
Er zieht die Zuhörer sofort in seinen Bann. Seine Spielfreude und Hingabe sind authentisch, er tanzt, dreht Pirouetten und klettert von der Bühne, um seine Fans in der ersten Reihe zu besuchen. Handykameras werden gezückt, und die Begeisterung im Saal ist groß.
Wie sein Vorbild neigt auch Hansen dazu, seine Gitarre nicht nur mit den Fingern zu bearbeiten. Mit einem Trinkglas, der Zunge und vor allem mit seinen Zähnen lässt er die Saiten aufheulen.
Auch Songs, die nicht von Jimi Hendrix stammen, und Hansens eigenen Stücke werden vom Publikum dankbar angenommen. Bei "Hush" von "Deep Purple" oder "Papa was a Rolling Stone", das vor allem durch "The Temptations" bekannt wurde, singt das Publikum mit. Als Gast bittet Hansen den Bluesgitarristen Carl Wyatt auf die Bühne und spielt zwei Stücke mit ihm gemeinsam.
Gebucht für 2015


Als Hansen beim Klassiker Johnny B. Goode von Chuck Berry sein Instrument erneut mit den Zähnen bearbeitet, wird vor allem in den ersten Reihen des Ducsaals mitgetanzt. Und spätestens, als erst fast am Schluss das wohl bekannteste Stück von Jimi Hendrix, "Hey Joe", angestimmt wird, dürfte Manfred Weber die Buchung für Randy Hansen im Jahr 2015 klargemacht haben. kap